Mutter-Kind-Kur, Vater-Kind-Kur und Eltern-Kind-Kuren

Zunehmend sind vor dem Hintergrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen und psychosozialer Lebenskrisen Mütter, Väter und Kinder auf Hilfe angewiesen. Eine Möglichkeit, Kräfte für den Alltag zu sammeln, kann eine Kur sein.
Der Deutsche Arbeitskreis für Familienhilfe e.V., Beratungsstelle Bielefeld, bietet in Bielefeld kostenlose telefonische (Tel. 05206 / 9979472) und persönliche Kur- Beratungen an.

Sie bekommen Informationen und Unterstützung bei z.B. folgenden Fragen:
• Was sind die Voraussetzungen und wie bekomme ich eine Kur
• Wie beantrage ich eine Kur bei der Krankenkasse
• Widerspruch bei Ablehnung des Antrags
• Welche Kurkliniken gibt es?

Weitere Infos unter Externer Linkwww.ak-familienhilfe.de

Kurberatung der Arbeiterwohlfahrt

Die Zentrale Kurberatung der Arbeiterwohlfahrt Ostwestfalen-Lippe e.V., Detmolder Str. 280, 33605 Bielefeld, ist eine von 1.400 Beratungs- und Vermittlungsstellen des Müttergenesungswerkes und berät interessierte Mütter und Väter kostenlos und individuell.

Ein Beratungsgespräch kann telefonisch (Mo. bis Fr. 9.00–12.30 Uhr sowie Di. und Do. 13.30–17.00 Uhr) unter Tel. 0521-9216428 oder persönlich nach vorheriger Terminabsprache erfolgen.

Wir informieren Sie über die Voraussetzungen zur Beantragung einer Kur, händigen Ihnen die Antragsunterlagen aus, stellen für Sie die Anträge bei Ihrer Krankenkasse und suchen für Sie einen passenden und indikationsgerechten Kurplatz zu einem für Sie geeigneten Zeitpunkt in einer der 84 Kurkliniken des Müttergenesungswerkes.

Mit dem Nachsorgeprogramm Mutter-/Vater-Kind-Kuren, das in allen AWO-Kurhäusern auf freiwilliger Basis angeboten wird, bieten wir Ihnen zusätzlich eine Brücke zwischen Kur und Alltagsleben für zu Hause an und unterstützen Sie nach der Kur bei der aktiven Umsetzung Ihrer Nachsorgeempfehlung.

Weitere Infos unter Externer Linkwww.gesundheitsservice-awo.de