Hanns-Bisegger-Förderpreis

Jury und Teilnehmer des Wettbewerbes 2008 (die Gruppe ist nicht vollständig)


Der „Förderpreis der Hanns-Bisegger-Stiftung zur Förderung junger Bielefelder Musikerinnen und Musiker aus der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld” wurde erstmals im Jahr 2005 vergeben. 2005 ist das Jahr, in dem Hanns Bisegger 100 Jahre alt geworden wäre und sich sein Todesjahr zum 20. Mal jährte.

Der verstorbene Bielefelder Unternehmer Hanns Bisegger hat als Alleinerbin die von ihm errichtete Hanns-Bisegger-Stiftung eingesetzt. Stiftungszweck ist es, das Musikleben der Stadt Bielefeld zu fördern. Das soll unter anderem durch die „Durchführung musikalischer Wettbewerbe” geschehen.

Der Stiftungsvorstand hat sich entschlossen, im Sinne von Hanns Bisegger für herausragende musikalische Leistungen junger Musikerinnen und Musiker aus der Musik- und Kunstschule einen Preis zu stiften und sie damit zu fördern.

PDF-Dokument  [58 KB]Richtlinien des Stiftungsvorstandes (am 3. Mai 2004 beschlossen)

Preisträgerlisten: PDF-Dokument  [30 KB]2008, PDF-Dokument  [33 KB]2007, PDF-Dokument  [46 KB]2006, PDF-Dokument  [44 KB]2005

Die anschließenden Preisträgerkonzerte fanden im Rahmen des Sommerkonzertes der Musik- und Kunstschule im kleinen Saal der Rudolf-Oetker-Halle statt.

Preisträgerkonzert in der Rudolf-Oetker-Halle 2006

Impressionen...

Gitarrenquartett: Wiebke Rademacher, Nelly von Alven, Sebastian Dierks, Daniel Stoecker


Hanna Rabe


Arvid Jasper


Elena Kuhnen