4. Sitzung des Grundschulforums am 23. Februar 2011

18.00 – 20.00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Neues Rathaus
In der vierten Sitzung des Grundschulforums am 23. Februar wurden die Rahmenbedingungen nach dem in Nordrhein-Westfalen geltenden Schulrecht erläutert. Insbesondere Fragen nach der Mindestgröße von Grundschulen und den Handlungsmöglichkeiten des Schulträgers standen im Mittelpunkt des Interesses.

In einem weiteren Vortrag wurde ein in Hessen praktizierter Modellversuch zu kooperierenden Grundschulen vorgestellt.

Am 9. März wird die nächste Sitzung stattfinden. Dann werden die Anforderungen an eine Schulleitung sowie die sich aus der Inklusion ergebenen Konsequenzen für eine Schulentwicklungsplanung behandelt.

Zur PDF-Dokument  [157 KB]Veranstaltungsdokumentation

Präsentationen und Unterlagen