Die Bielefelder Stadtbezirke

Die nordrhein-westfälische Gemeindeordnung verpflichtet die kreisfreien Städte, ihr gesamtes Stadtgebiet in Stadtbezirke einzuteilen. Dabei soll auf die jeweilige Siedlungsstruktur, die Bevölkerungsverteilung und die Ziele der Stadtentwicklung Rücksicht genommen werden.

Die einzelnen Stadtbezirke sollen eine engere örtliche Gemeinschaft umfassen und nach der Fläche und nach der Einwohnerzahl so abgegrenzt werden, dass sie gleichermaßen bei der Erfüllung gemeindlicher Aufgaben beteiligt werden können.

Die kommunale Gebietsreform des Jahres 1973 bedeutete nach der Auflösung des Kreises Bielefeld für die kreisfreie Stadt einen erheblichen Gebiets- und Bevölkerungszuwachs, da bisher selbständige Kommunen zu neuen Stadtbezirken der Stadt Bielefeld zusammengefasst wurden. Heute ist das Stadtgebiet in zehn Stadtbezirke eingeteilt.