Sehenswürdigkeiten

im Stadtbezirk Gadderbaum

Bauernhaus-Museum

Im Mai 1995 zerstörte ein Brand das älteste Bauernhaus-Museum in Westfalen, das sich seit 1938 auf der Ochsenheide in Bielefeld befindet. Die am 28./29. August 1999 erfolgte Wiedereröffnung ermöglichten der Historische Verein für die Grafschaft Ravensberg und die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB), die das Museum als GmbH betreiben. Mit viel ehrenamtlicher, privater und städtischer Unterstützung wurde der Hof Möllering von 1590 aus Rödinghausen (Kreis Herford) aufgebaut. Weiterhin befinden sich auf dem Gelände eine Bockwindmühle (1686), ein Backhaus (1764), ein Spieker (1795) und ein Bokemühle (1826). Die Themen im Haupthaus und in den Nebengebäuden widmen sich der ländlichen Sozialgeschichte in der Mitte des 19. Jahrhunderts in der Region Ravensberg und stellen das Leben auf dem Hof als komplexes Wirtschafts- und Sozialsystem dar. In einer Scheune (1807) ist das Museumscafé untergebracht.

Der Bauerngarten ist historischen Vorbildern aus der Zeit zwischen 1850 und 1900 im Ravensberger Land nachempfunden. Kräuter, Beerensträucher und Zierpflanzen wachsen in geometrischer Anlage mit von Buchs umrahmten Beeten neben einer Hainbuche und einer Obstwiese. Der Garten ist Teil des vom Museum gezeigten Hofsystems und dient u.a. auch zur Versorgung der auf dem Gelände untergebrachten Honigbienen.

Öffnungszeiten Di. - Fr. 10.00 - 18.00 Uhr
  Sa./So. 11.00 - 18.00 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung
Eintrittspreise Erwachsene 3,00 €
  Ermäßigte 1,50 €
  Führung 40,00 €
Buslinien 24 Haltestelle Tierpark
Besondere Angebote - Das Museum steht Montags ab 14:30 für Trauungen zur Verfügung (Kontakt: Standesamt, Tel. 0521 51-0)
  - Museumspädagogische Angebote zu den Themen Brotbacken, Melken und Buttern
  - Märchenstunden
  - Kindergeburtstage

› Bauernhaus-Museum gGmbH
Dornberger Str. 82
33619 Bielefeld
Telefon: 0521 / 5218550
Telefax: 0521 / 5218552
E-MailE-Mail
Stadtplanausschnitt

Zur ausführlichen Präsentation.

Heimat-Tierpark Olderdissen

Rund 450 heimische Tiere in 90 Arten beherbergt der Heimattierpark Olderdissen, darunter viele ganzjährig geschützte Tiere. Die hervorragende Betreuung hat beispielsweise die Nachzucht seltener und vom Aussterben bedrohter Tierarten wie Uhus oder Kolkraben ermöglicht. Der bereits 1930 aus einer bescheidenen Rehkitzbetreuung des Stadtförster entstandene Tierpark liegt auf einer Fläche von 16 Hektar in landschaftlich reizvoller Umgebung inmitten von Wäldern, Feldern, Wiesen und Teichen direkt im Teutoburger Wald. Er ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.

Führungen sind für Gruppen grundsätzlich möglich, allerdings ist eine Anmeldung unter Tel. 0521 51-2956 unbedingt erforderlich.

› Heimat-Tierpark Olderdissen
Dornberger Straße 149 a
33619 Bielefeld
Tel. 0521/51 2956
Fax 0521/52 17291
Stadtplanausschnitt

Zur ausführlichen Präsentation.

Botanischer Garten

Beliebtes Ausflugsziel nahe der Bielefelder Innenstadt ist der 1912 gegründete Botanische Garten. Umfang der Pflanzenamlung und vielfältige Gartengestaltungselemente reizen auch den nicht unmittelbar botanisch Interessierten zu einem Besuch. Zahlreiche, zum Teil auch exotische Pflanzenarten bieten dem Spaziergänger ein abwechslungsreiches Bild. Im Zentrum des Botanischen Gartens steht ein altes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1823. Der Botanische Garten ist ganzjährig geöffnet, und es wird kein Eintrittsentgelt erhoben. Führungen sind für Gruppen ebenfalls möglich, allerdings ist eine Anmeldung unter Tel. 0521/51 31 78 erforderlich.

› Botanischer Garten
Am Kahlenberg 16
33617 Bielefeld
Tel. und Fax 0521/51 3178
Stadtplanausschnitt

Zur ausführlichen Präsentation.


Kugelgasbehälter

Die beiden Kugelgasbehälter stellen ein für Westfalen-Lippe einmaliges technisches Denkmal dar. Zum einen ist der genietete Behälter einer der ältesten noch erhaltenen der Welt, erbaut um 1932/34, der zweite geschweißte Behälter, erbaut 1962, zeigt deutlich den technischen Fortschritt im Behälterbau.

› Kugelgasbehälter
Quellenhofweg 160
33617 Bielefeld
Stadtplanausschnitt