St. Hedwig Kirche (kath.)

Hillegosser Str. 26


Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges siedelten sich viele Katholiken in Heepen und Umgebung an, so dass ab 1943 wieder die ersten katholischen Gottesdienste in Heepen stattfanden. Im Jahr 1952 wurde die Kuratie Heepen errichtet.


Die katholische Kirche St. Hedwig in Heepen , welche - nebst dem Bischof-Meinwerk-Haus (nach dem Paderborner Bischof Meinwerk (etwa 976-1036) benannt) - heute das Zentrum der hiesigen katholischen Gemeinde bildet, wurde in den Jahren 1955/1956 erbaut.

Bischof-Meinwerk-Haus


Ihren Namen verdankt sie der Schutzpatronin Schlesiens, der heiligen Hedwig (1174-1243), da die meisten katholischen Gläubigen dieser Gegend aus Schlesien stammten.

Im Jahr 1957 wurde aus der Kuratie die Pfarrvikarie Heepen, die eine eigene Vermögensverwaltung erhielt. Die Pfarrei besteht seit dem 1. Juli 1983.