OB-News


Verleihung des ersten Bielefelder Heimat-Preises

18.09.2019
Oberbürgermeister Pit Clausen verlieh am 18. September zum ersten Mal den Bielefelder Heimat-Preis. Der Preis geht an Persönlichkeiten, Institutionen und Vereinigungen, die sich in besonderer Weise für den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Menschen in Bielefeld engagieren. Die Auszeichnung wurde in drei Kategorien vergeben: Kultur- und Heimatpflege, Soziales und Umwelt. Der Heimat-Preis wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.
In der Kategorie Kultur- und Heimatpflege erhielt der Carnival der Kulturen mit den Preisträgern "Welthaus Bielefeld" und „Shademakers Carnival Club” den Heimat-Preis. Ausgezeichnet in der Kategorie Soziales wurde der Kanal 21 mit dem Preisträger-Verein "Offener TV-Kanal Bielefeld". Der Schulbauernhof Ummeln erhielt den Heimat-Preis mit dem "Förderverein Schulbauernhof" in der Kategorie Umwelt.

Jahr der Demokratie: Clausen würdigt 70 Jahre Grundgesetz

04.07.2019
Die Stadt Bielefeld setzt ein starkes Zeichen für Demokratie. Seit Mittwoch, 3. Juli, hängt an der Fassade des Alten Rathauses ein 12x10 Meter großes Banner. Darauf ist der erste Artikel des Grundgesetzes zu lesen. Oberbürgermeister Pit Clausen freut sich: „Wir wollen im Jahr der Demokratie besonders auf die Bedeutung des Grundgesetzes hinweisen. Auch 70 Jahre nach der Verabschiedung ist es aktueller und unverzichtbarer denn je.” Er hofft, dass das großformatige Banner, das bis zum Ende der Bauarbeiten im Oktober zu sehen sein wird, zum Nachdenken über die Werte unserer Gesellschaft anregt.

Neujahrsempfang der Stadt Bielefeld

11.01.2019
Rund 150 Gäste aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, Handel, Handwerk, Kultur, Gewerkschaften und weiteren relevanten Kreisen der Stadtgesellschaft waren der Einladung des Oberbürgermeisters zum Neujahrsempfang am 11. Januar 2019 im Alten Rathaus gefolgt.
Nicht ganz zufällig und mit Verweis auf die im Mai anstehende Wahl zum Europäischen Parlament legte Clausen einen Schwerpunkt in seiner Neujahrsansprache auf das Thema Europa. Er bezeichnete die EU als die beste Option zur Sicherung des Friedens und für die Weiterentwicklung der Lebensqualität. Vor dem Hintergrund des anstehenden Brexit und nationalistischer Tendenzen in mehreren Ländern plädierte er für ein echtes Bekenntnis zu Europa und appellierte an sein Publikum, ein Stück Verantwortung für Europa zu übernehmen und zur Wahl zu gehen.

Als weitere Schwerpunkte sprach der Oberbürgermeister die Themen Verkehr und Mobilität an, die er als zentrale Zukunftsthemen identifizierte. Er zeigt sich überzeugt, ohne Fahrverbote in unserer Stadt auszukommen.
Auch in den Bereichen Digitalisierung sowie Entwicklung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes sieht Clausen Bielefeld auf einem guten Weg. Beim Thema Wohnen sieht er Nachholbedarf und versprach verstärkte Anstrengungen für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Aber auch über neue Modelle des Wohnens müsse nachgedacht werden.
Clausens abschließender Appell an alle Akteure zu gemeinschaftlichem Handeln: „Bielefeld entwickelt sich zur Zeit rasant. In vielen Bereichen positiv. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen. Erfolgsversprechende Ideen sind da, die erfolgreiche Umsetzung gelingt allerdings nur gemeinsam. Gemeinsam mit Verwaltung und Politik und insbesondere den rund 340.000 Bielefelderinnen und Bielefeldern. Das ist meine Überzeugung.”
PDF-Dokument Die Ansprache im Wortlaut...


Vertragsverlängerung mit GMD Alexander Kalajdzic

11.01.2019
Vertragsunterzeichnung beim OB: GMD Alexander Kalajdzic, Intendant Michael Heicks, OB Pit Clausen, Kulturdezernent Dr. Udo Witthaus (v.l.)
Wie vom Bielefelder Stadtrat im September beschlossen, hat Alexander Kalajdzic seinen Vertrag als Bielefelds Generalmusikdirektor um weitere fünf Jahre verlängert. Seine Unterschrift unter den neuen Vertrag setzte er am 11. Januar 2019 im Amtszimmer des Oberbürgermeisters.
OB Clausen zeigt sich erfreut über die Fortführung der musikalischen Leitung und betonte, dass somit auch in Zukunft die hohe künstlerische Qualität bei Philharmonikern und dem Theater Bielefeld gesichert sei.
Für die aktuelle Spielzeit plant Alexander Kalajdzic neben dem gewohnten Programm erstmals ein Festival für Neue Musik, das am 11. und 12. Mai in der Rudolf-Oetker-Halle stattfinden wird. Aktuell probt er für das 4. Symphoniekonzert mit dem Ausnahmepianisten Martin Helmchen am 18. sowie 20. Januar und bereitet sich auf Ariane und Blaubart vor. Die Oper von Paul Dukas kommt am 02. März zur Premiere im Stadttheater.