Beantragung von Projektmitteln

im Rahmen des Handlungskonzeptes zur Aufnahme von Flüchtlingen in der Stadt Bielefeld
Angesichts der erhöhten Flüchtlingszuwanderung hat der Rat der Stadt Bielefeld am 2. Dezember 2015 „Umsetzungsschritte im Rahmen des Handlungskonzeptes zur Aufnahme von Flüchtlingen in der Stadt Bielefeld” beschlossen. Die Umsetzungsschritte zielen darauf ab, die Integration der geflüchteten Menschen in die Stadtgesellschaft zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen geht es sowohl um die Schaffung neuer Angebote als auch um die Stärkung der bereits bestehenden Integrationsstrukturen.

Der Rat der Stadt hat dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, in den Jahren 2016 und 2017 Projektmittel in Höhe von jährlich 200.000 Euro in den Haushalt einzustellen. Mit diesen Mitteln soll die gesellschaftliche Teilhabe und Integration der geflüchteten Menschen gefördert sowie die Integrationsfähigkeit der Nachbarschaften gestärkt werden.
Besonders förderwürdig sind dabei Projekte in den Bereichen Freizeit, Gesundheit, Sport, Kultur, non-formale Bildungsprojekte und Selbstorganisation.

Um ein geordnetes und transparentes Verfahren der Mittelvergabe zu garantieren, hat die Verwaltung einen Richtlinien-Entwurf für die Gewährung einer Projektförderung erarbeitet. Dabei wird u.a. berücksichtigt, dass die Mittel nicht die Regelfinanzierung von Maßnahmen ersetzen sollen und es sich um abgeschlossene Maßnahmen und Projekte handeln muss, so dass kein Anspruch auf Folgekosten formuliert werden kann. Des Weiteren enthält der Entwurf Kriterien zur Beurteilung der Maßnahmen und Projekte sowie Aussagen zum Antragsverfahren und zur Auszahlung.

Freie Träger der Wohlfahrtspflege und der Jugendhilfe, Wohnungsunternehmen, Kirchengemeinden sowie Migrantenorganisationen und (Sport-)Vereine in Bielefeld können nun für besondere Projekte, die zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration von geflüchteten Menschen sowie zur Stärkung der Integrationsfähigkeit von Nachbarschaften beitragen, eine Förderung erhalten. Die Einzelheiten zur Mittelvergabe können den als Anlage beigefügten „Richtlinien zur Vergabe von Projektmitteln im Rahmen des Handlungskonzeptes zur Aufnahme von Flüchtlingen in der Stadt Bielefeld” entnommen werden (siehe PDF-Dokument  [190 KB]Anlage 1).
Um das Verfahren zu vereinfachen, ist ein Formblatt entwickelt worden, mit dem diese Projektmittel beantragt werden können (siehe PDF-Dokument  [92 KB]Projektantrag).


Kontakt

Büro für Integrierte Sozialplanung und Prävention
Werner Wörmann
Tel. 0521 51-3648
E-MailE-Mail

Download

PDF-Dokument  [92 KB]Projektantrag
auf Förderung einer Maßnahme / eines Projektes im Rahmen des
Handlungskonzeptes zur Aufnahme von Flüchtlingen