Kulturentwicklungskonzept der Stadt Bielefeld

Stand: 02.12.2013

Über einen Zeitraum von 18 Monaten hat sich ein 14-köpfiges Projektteam mit der Frage auseinandergesetzt, wo die Potenziale der Kulturstadt Bielefeld liegen und welche Maßnahmen der Weiterentwicklung dienen. Unter intensiver Beteiligung von Kulturakteuren, Kulturverwaltung, Kulturförderern und Kulturinteressierten wurde zu diesem Zweck eine Kulturkonzeption entwickelt, auf deren Grundlage die Kulturentwicklungsplanung für den Zeitraum von 2014 bis 2022 erfolgen soll.

Ein erster Entwurf des Kulturentwicklungskonzeptes wurde dem Kulturausschuss am 18. September 2013 in öffentlicher Sitzung vorgestellt und anschließend in zahlreichen weiteren Ausschüssen und Beiräten präsentiert und beraten. Die überarbeitete Fassung wurde am 20. November 2013 im Kulturausschuss einstimmig beschlossen. Die Beschlussvorlage wird am 4. Dezember 2013 noch dem Jugendhilfeausschuss, am 5. Dezember 2013 dem Haupt- und Beteiligungsausschuss und am 10. Dezember dem Schul- und Sportausschuss vorgelegt. Am 12. Dezember 2013 soll im Rat der Stadt die endgültige Beschlussfassung erfolgen.

Das Konzeptpapier enthält neben den Abschlussberichten der spartenübergreifend gebildeten Teilprojekte und den Bestands- und Potenzialbeschreibungen der Förderfelder und Sparten die Leitmotive (Leitbild und Leitlinien) der weiteren Kulturentwicklung, die kulturpolitischen Ziele und Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung.

Die Leitmotive der Kulturentwicklung bekräftigen das kulturelle Selbstverständnis Bielefelds und sollen für Kulturakteure sowie für Politik und Verwaltung Motivation und Orientierung für den weiteren Prozess der Kulturentwicklung bieten. Die Leitmotive werden damit zumindest mittelfristig für weitere Entwicklungen handlungsleitend sein.

Die Kulturentwicklungskonzeption dient angesichts aktueller Herausforderungen und zukünftiger Anforderungen mit der Einrichtung zukunftsfähiger Strukturen der Verbesserung der Qualität und der Weiterentwicklung eines breitgefächerten Angebotes. Der Zugang zu Kulturangeboten soll für alle Bevölkerungsgruppen erleichtert werden und die Kultur in ihren vielfältigen Erscheinungsformen in der Bevölkerung verankern. Unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten wird eine förderliche Weiterentwicklung ermöglicht und damit dauerhaft die Handlungsfähigkeit der Stadt gesichert.

Zu den weiteren Zielen der Kulturentwicklungskonzeption zählen die Imageförderung und die Stärkung des Kulturstandortes Bielefeld. Der Kultur und dem künstlerischem Schaffen wird ein Eigenwert beigemessen und zugestanden, sich nach eigenen Gesetzmäßigkeiten zu entwickeln.


Kontakt

Martina Knoll
Kulturamt
Amerikahaus, Kavalleriestr. 17
33602 Bielefeld
Tel. 0521 51-3979
Fax 0521 51-8121
E-MailE-Mail