Museum Wäschefabrik

Spuren von 80 Jahren Arbeit in der Wäscheindustrie

Museum Wäschefabrik

Versteckt im Hinterhof der Häuser Viktoriastraße 48 und 50 liegt eine ehemalige Wäschefabrik, die in den 1990er Jahren zu einem in Deutschland einmaligen Museum umgestaltet wurde.

Das Gebäude wurde 1913 für den jüdischen Unternehmer Hugo Juhl errichtet, der hier Tisch- und Bettwäsche sowie Damenwäsche und Herrenhemden herstellen ließ. 1938 veranlassten ihn die politischen Verhältnisse zum Verkauf des Unternehmens. Nach dem Erwerb durch die Gebrüder Winkel wurde hier bis in die 1980er Jahre produziert. Die Fabrik stand einige Jahre still, bis sie der Förderverein Projekt Wäschefabrik e. V. mit Mitteln der NRW-Stiftung 1993 erwarb. Die noch original eingerichteten Betriebsräume und wechselnde Ausstellungen können besichtigt werden.

Öffnungszeiten So. 11.00 - 18.00 Uhr
  Führungen und museumspädagogische Veranstaltungen sind nach Absprache jederzeit möglich.
Eintrittspreise Erwachsene 3,00 €
  Gruppen bis 15 Personen mit Führung 60,00 €
  Schüler, Studenten 1,50 €
  Gruppen bis 15 Personen mit Führung 35,00 €




Kontakt

» Externer LinkMuseum Wäschefabrik
Viktoriastraße 48 a
33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 60464
E-MailE-Mail
Stadtplanausschnitt