Museumshof Senne

Der Museumshof Senne besteht aus fünf historischen Fachwerkhäusern aus verschiedenen Jahrhunderten, die die Besiedlung der Senne exemplarisch demonstrieren. Neben der gastronomischen Nutzung zweier Bauernhäuser beherbergt das historische Handwerkerhaus traditionelle Handwerke der Region. Hier können die Leinenverarbeitung und die Handweberei, der Blaudruck, eine Stickwerkstatt sowie eine Töpferei besichtigt werden. Besichtigung und Führungen durch das Handwerkerhaus, die Schmiede und den Backspeicher sind nach Absprache möglich.



Kontakt

» Externer LinkMuseumshof Senne
Buschkampstr. 75
33659 Bielefeld
Telefon: 0521 / 492800
Stadtplanausschnitt


Historische Sammlung Bethel

Foto: Historische Sammlung Bethel
Die Historische Sammlung bietet Bethel-Geschichte zum Ansehen und Anfassen. Die Ausstellung zeigt, wie Pflege vor 100 Jahren aussah, welche Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten es gab und wie die Entwicklung Bethels dadurch beeinflusst wurde. Weitere Ausstellungsbereiche widmen sich den beiden v. Bodelschwinghschen Anstaltsleitern sowie der Zeit des Nationalsozialismus. Auf Anfrage gibt es Themenführungen u.a. zur Entwicklung der Pflege und Bethel in der NS-Zeit. Wechselausstellungen zu verschiedenen Aspekten der Geschichte Bethels runden das Angebot ab.

Das Museum ist im Haus Alt-Ebenezer untergebracht, einem alten Bauernhaus, in dem 1867 die ersten Menschen mit Epilepsie aufgenommen wurden.

Öffnungszeiten Di. - Do. 15.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung
  bei Sonderausstellungen: So. - Do. 15.00 - 18.00 Uhr



Kontakt

» Externer LinkHistorische Sammlung Bethel
Kantensiek 9
33617 Bielefeld
Telefon: 0521 / 144 20 24
Stadtplanausschnitt


Museum Osthusschule

Schulmuseum mit historischem Klassenzimmer
Museum Osthusschule
Das Museum Osthusschule wurde 1895 in der damaligen Gemeinde Senne I als zweiklassige Volksschule gebaut. Seit 1995 ist in dieser letzten erhalten gebliebenen preußischen Landschule der Stadt Bielefeld ein Schulmuseum mit einem historischen Klassenzimmer und einer umfangreichen Lehr- und Lernmittelsammlung eingerichtet. Dazu kommt ein Heimatarchiv des Stadtbezirks Senne und auf dem Dachboden eine Sammlung bäuerlicher Handwerkgeräte. Ein zweites Schulgebäude aus dem Jahre 1832 belegt den Typ des dörflichen Schulhauses preußischer Zeit, das mit seiner Einrichtung die wirtschaftliche Situation eines Dorfschullehrers vor 200 Jahren dokumentiert. In den großzügigen Außenanlagen finden sich Staudenbeete, ein Kleinrosarium und ein sehenswerter Kräutergarten.

Gruppenführungen sowie ein historischer Unterricht für Schulklassen sind nach Vereinbarung möglich.

Öffnungszeiten Di. 15.00 - 19.00 Uhr


12.08.2016 Zeit zum Kuscheln – Erdbeerkissen
Museum Osthusschule

Kontakt

» Externer LinkMuseum Osthusschule
Senner Str. 255
33659 Bielefeld
Telefon: 05209 / 2783, 0521/401508
Stadtplanausschnitt


Pädagogisches Museum

Das Pädagogische Museum ist im Gebäude der Universität untergebracht. Im Sommersemester 1982 wurde das Museum aus privaten Sammelbeständen als zentrale Einrichtung der Fakultät für Pädagogik eröffnet.

Originalmöbel und Requisiten einer Volksschulklasse um 1900 bilden die Kulisse für einen anschaulichen und reizvollen Einblick in das Schulleben vor gut 100 Jahren. Ergänzt wird das Museum durch eine Dokumentationsstelle und eine Bibliothek.

Das Pädagogische Museum steht allen Schulklassen, Seminaren und anderen interessierten Gruppen nach vorheriger Terminabsprache offen.


Kontakt

» Externer LinkPädagogisches Museum
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 / 1064288
Stadtplanausschnitt


Krankenhausmuseum

Das Krankenhausmuseum widmet sich der Geschichte des Krankenhauswesens in Bielefeld, schwerpunktmäßig der Städtischen Kliniken. Zahlreiche interessante Objekte aus Medizin und Pflege sind sowohl sachlich-informierend, als auch zum Handeln auffordernd und unterhaltsam präsentiert. Besondere Bereiche sind das historische Krankenzimmer, ein Pflegearbeitsraum / Labor sowie die Wechselausstellung zum Thema „Atmen”.

Öffnungszeiten So. 14.00 - 17.00
  Am letzten und ersten Sonntag des Jahres geschlossen.
Führungen 14.30 und 15.30 Uhr und wochentags nach Vereinbarung
Eintrittspreise Erwachsene 2,00 €
  Kinder 0,50 €, kleine Kinder frei
  Gruppen ab 5 Personen 1,00 €/Person


Kontakt

» Externer LinkKrankenhausmuseum Bielefeld e.V.
Eingang: Eduard-Windthorst-Straße 23
Teutoburger Str. 50
33604 Bielefeld
Telefon: 0521 / 581 22 67
E-MailE-Mail
Stadtplanausschnitt
WEGEN UMBAU GESSCHLOSSEN
Wiedereröffnung: 22. Mai 2016 (Internationaler Museumstag)


Feuerwehr-Museum

Die Chronologie der Feuerwehr - Interessante Exponate auf 300 qm Ausstellungsfläche
Die über 100jährige Feuerwehrgeschichte wird im 2. Obergeschoss der Hauptfeuerwache als ein Teil der Bielefelder Stadtgeschichte praktisch dargestellt.

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr war im Jahr 1860, die der Berufsfeuerwehr 1899. Teils noch aus dieser Zeit stammen die über 500 ausgestellten Exponate. Die Chronologie der Feuerwehr kann der Besucher bei einem Rundgang auf Großfotos, Schriften und vorführbaren Geräten sehr anschaulich verfolgen.

Schwerpunkt sind die Themenausstellungen: Beginnend mit der Brandstelle und dem Rettungsdienst, geht man zur Atemschutz- und Strahlenschutztechnik, sieht einige Brandmelde- und Alarmierungsanlagen und kann die Präsentation von Orden und Uniformen aus aller Welt begutachten.

Kostenfreie Führungen nur nach telefonischer Vereinbarung.


Kontakt

» Feuerwehr-Museum
Am Stadtholz 18
33609 Bielefeld
Telefon: (05 21) / 51 23 01
Telefax: (05 21) / 51 22 41
E-MailE-Mail
Stadtplanausschnitt