Nils Kercher & Ensemble

»Traditionen Westafrikas in nordischen Weiten«

©Kurt Rade

Musik zwischen westafrikanischem Puls und nordischer Weite: Der Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher schöpft aus den Traditionen Westafrikas sowie aus der introspektiven Atmosphäre nordischer Weite. Seine Musik rückt die beiden Kontinente mit einer neuen lyrischen Klangsprache aneinander – und begeistert Zuhörer unterschiedlichster Generationen und Nationalitäten mit Kompositionen fernab jeglicher Afro-Pop-Klischees. Das internationale Ensemble breitet mit einem vielschichtigen Arsenal an Schlagwerk, mit Kora, Balafon, Cello und einem Geflecht aus Stimmen den Reichtum seiner poetischen Weltmusik aus. Mit seiner malischen Laute Ngoni bringt Barou Kouyaté eine erdige, raue Farbe in die Textur ein. Kira Kaipainen begleitet die Klangreise mit nuancenreicher Stimme und feinfühliger Perkussion sowie unter die Haut gehenden Liedtexten. Sue Schlotte gestaltet ihr innovatives Cellospiel mal rhythmisch, mal klassisch-melodisch oder auch obertonreich wie auf einer malischen Geige. Sylvia Laubé veredelt mit ihrem karibischen Timbre den vielstimmigen Vokalklang.


Nils Kercher: Kora, Gesang, Perkussion | Kira Kaipainen: Perkussion, Gesang, Balafon, Tanz | Sylvia Laubé: Gesang, Perkussion | Sue Schlotte: Violoncello | Barou Kouyaté: Ngoni, akustische Gitarre, Talking Drum


[BI-Pass 1,- AK + Kulturöffner]
OrtRudolf-Oetker-Halle
Lampingstraße 16, 33615 Bielefeld
Externer LinkStadtplanausschnitt
Rubrik Musik | Mittwochskonzert Musikkulturen
Veranstalter Kulturamt Bielefeld in Kooperation mit dem WDR 3
Termine
14.03.2018   20:00 Karten bestellen
Preise: € 7,00/ € 4,00
Erm. Preis (PG 2) für Schüler, Studenten und Buftis

zurück


Entdecke die Stadt! Touren|Tipps|Termine auf Externer LinkBielefeld.JETZT!