Jusuf Naoum

»Kaffeehausgeschichten«

©Toni Kellner

Bevor das Fernsehen die Dörfer der arabischen Länder eroberte, gab es viele Erzähler von Märchen und Geschichten, die in Kaffeehäusern auftraten, um die Gäste zu unterhalten. Der Libanese Jusuf Naoum greift diese fast ausgestorbene Tradition des Orients wieder auf. In gemütlicher Adventsatmosphäre liest er aus seinem Buch: »Berlin – Bagdad: Vom jungen Araber, der mit seinem Teppich in Berlin strandete«. Eine phantasievolle Liebesgeschichte mit einem Hoffnungsschimmer für Geflüchtete und Daheimgebliebene, die der Angst vor dem Fremden mit Satire und einem Augenzwinkern begegnet.
In einem humorvollen Rahmen spannt Jusuf Naoum eine Brücke zwischen deutscher und arabischer Kultur, zwischen den Bedürfnissen der Asylbewerber und den Bedenken des Aufnahmelandes, zwischen Realität und Phantasie.
Die Erzählungen werden musikalisch begleitet von Patrick Bebelaar am Klavier und Frank Kroll am Saxophon.
OrtEhemaliges Handwerkerbildungszentrum
Kleiberweg 3, 33607 Bielefeld
Externer LinkStadtplanausschnitt
Rubrik Vorträge/Führungen/Lesungen | Kulturraum Nahost
Internet Externer Linkhttp://www.facebook.com/Kultur3EckBIOst
Veranstalter Kultur3Eck BI-Ost | Gefördert durch Bielefeld Integriert
Termine
03.12.2017   15:00

zurück


Entdecke die Stadt! Touren|Tipps|Termine auf Externer LinkBielefeld.JETZT!