Tag des offenen Denkmals

Informieren Sie sich über den Tag des offenen Denkmals, das aktuelle Programm wie auch die Themen der letzten Jahre.

Thema 10. September 2017: Macht und Pracht
Das diesjährige Motto lädt zur Präsentation von prachtvollen Bauwerken ein, die der Macht in ihrer Zeit Ausdruck verliehen. Ebenso können Sie historische Gebäude zeigen, die die anderen Facetten und Gegensätze von Macht und Pracht widerspiegeln: nüchterne und schlichte Architekturobjekte, Stätten, die Machtmissbrauch anmahnen, Bauten, die an die Armut und Ohnmacht ihrer Zeit und Bewohner erinnern.
Dieser Tag kann nur dann erfolgreich werden, wenn wieder viele private Akteure mitwirken, um die Besichtigung von ansonsten verschlossenen Denkmälern zu ermöglichen. Auch Denkmalbesitzer, die meinen, dass ihr Baudenkmal nicht so richtig zum diesjährigen Motto passt, können sich gern an diesem Tag beteiligen.
Anmeldungen für die Teilnahme müssen bis spätestens zum 31. Mai 2017 bei der Unteren Denkmalbehörde eingereicht werden.



Thema am 11. September 2016: Gemeinsam Denkmale erhalten
Das Jahresmotto des Denkmaltags 2016 lehnt sich an den Vorschlag des Europarats an, der dazu aufrief, die European Heritage Days dieses Jahr schwerpunktmäßig dem internationalen Motto "Heritage and Communities" zu widmen. Im Mittelpunkt steht also das gemeinsame Arbeiten für die Erhaltung unseres kulturellen Erbes. Dabei soll das Zusammenarbeiten von Privatleuten und lokalen Gruppen wie Vereinen mit allen anderen Akteuren im Bereich Denkmalschutz und Denkmalpflege im Fokus stehen.
Beispielhaft für viele andere steht hier der Verein zur Erhaltung der Bielefelder Radrennbahn, der sich auch dieses Jahr wieder mit vielfältigen Aktionen am Tag des offenen Denkmals beteiligt.
Die Radrennbahn aus dem Jahr 1953 steht für die Bedeutung des Fahrrads für die Stadt Bielefeld, die in der frühindustriellen Entwicklung ein bedeutender Produktionsstandort war. Für eine weitere Nutzung und Erhaltung ist nicht nur eine laufende Pflege sondern auch eine umfangreiche Sanierung erforderlich.
Dank des Engagements des Fördervereins und vieler weiterer Unterstützer und Sponsoren kann es hoffentlich gelingen, dieses Stück Bielefelder Stadtgeschichte wieder flott für die Zukunft zu machen.
Dazu die Externer LinkOnline-Präsentation des Amtes für Geoinformation und Kataster.

Denkmaltag 13. September 2015
Die Eröffnung beginnt um 11.00 Uhr auf dem Gelände des Bauernhausmuseums. Es spielt das Trio ”BLUENOTE”. Im Obstgarten des Bauernhausmuseums wird in der Zeit von 11.00 – 17.00 Uhr ein kostenloses Programm für Kinder (z.B. ein Schäfer mit seinen Schafen, Backen im Backhaus und weitere Aktivitäten) angeboten. Zeitgleich geben beim Handwerkermarkt verschiedene Handwerker Einblick in ihre Arbeit.
Der Denkmaltag 2015 widmet sich dem Motto Handwerk, Technik, Industrie, einem wahren Universalthema. Nicht nur große Kirchen und malerische historische Altstädte formen unsere baukulturelle Identität, sondern auch Technik- und Industriebauten. Das Handwerk bildet die Grundlage unserer Denkmallandschaft, so sind seit 2003 traditionelle Handwerkstechniken Teil des immateriellen Weltkulturerbes. Das über Generationen weitergegebene Wissen, die Erfahrung und Kunstfertigkeit Einzelner bilden sich beeindruckend in unserem kulturellen Erbe ab.
Dazu die Externer LinkOnline-Präsentation des Amtes für Geoinformation und Kataster.

Die Eröffnung beginnt um 10.30 Uhr im Innenhof der Sparrenburg. Es spielt das Trio ”BLUENOTE”. Erstmalig wird im ”Grünen Haus” an der Sparrenburg in der Zeit von 10.30 – 16.00 Uhr ein kostenloses Programm für Kinder angeboten.
Der Denkmaltag 2014 widmet sich dem Motto
Externer LinkFarbe, einem wahren Universalthema. Die farbliche Gestaltung von Bau-, Kunst- und Bodendenkmalen sowie Gärten und Parks ist seit jeher ein wesentlicher Aspekt für ihre Erbauer und Erschaffer gewesen. Farben prägen unsere Wahrnehmung von Objekten. Sie haben einen hohen Symbolwert, schützen die Oberflächen, wirken bis in unser Innerstes. Deshalb sind sie wichtig für uns als Denkmalpfleger, Restauratoren, Denkmalbesitzer, Archäologen, Handwerker und vor allem als Betrachter im Hier und Jetzt.
Externer LinkOnline-Präsentation des Amtes für Geoinformation und Kataster.

Unter dem Motto „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?” findet am Sonntag, 8. September, wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Viele engagierte Denkmalbegeisterte haben sich bereit erklärt, ihr Denkmal zu öffnen und Führungen oder Vorträge anzubieten. Es können Fragen zur Denkmalpflege diskutiert werden, wie zum Beispiel „Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb?”, „Was macht Denkmale unbequem und warum?”, „Gibt es überhaupt bequeme Denkmale?”. In Bielefeld wird das Motto unter anderem zum Anlass genommen, verschiedene Orte in der Stadt aufsuchen und Spuren entdecken zu können, die das Dritte Reich und der Zweite Weltkrieg hinterlassen haben. Dieses traurige Kapitel der deutschen Geschichte ist es wert, wach gehalten zu werden und so bewusst und engagiert für Frieden, Demokratie und soziale Integration von Mitbürgern einzutreten.

Externer Link Zur Online-Präsentation

Unter dem Motto "Holz" standen am Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 insbesondere Fachwerkbauten, kostbare hölzerne Innenausstattungen von Kirchen und Profanbauten oder Dachstühle im Mittelpunkt des Denkmaltags. Die Auftaktveranstaltung u.a. mit großer Sonderausstellung findet ab 10 Uhr im Lenkwerk am Stadtholz 24 statt.



Zu den PDF-Dokument Veranstaltungsorten in der Stadtplanübersicht



Anzeige
Traumhaus finden bei Immobilien Scout 24

Kontakt

Stadt Bielefeld
Bauamt
Untere Denkmalbehörde
August-Bebel-Straße 92
33602 Bielefeld

Anprechpartner:
Susanne Burgsmüller
Tel. 0521 51-3295
Externer LinkE-Mail
Hartmut Dopheide
Tel. 0521 51-3703
Externer LinkE-Mail