Kesselbrink: Neugestaltung des zentralen Platzbereiches

Juni 2013: Endlich ist es soweit, der Kesselbrink ist fertiggestellt!
Ansicht Kesselbrink, Stand Mitte Mai 2014
Der Bauzaun ist abgebaut, seit dem 3. Juni ist der Platz und seit dem 5. Juni auch die Skateanlage und die BMX-Area für alle Bielefelder freigegeben.

Alle Bäume sind gepflanzt und bereits grün. Das Wasserspiel ist in Betrieb. Alle Pflaster- und Plattenflächen sind hergestellt. Auch auf der Skateanlage und der BMX-Area sind alle Elemente aufgestellt und die große Half-Pipe ist montiert.

Insgesamt wurden
  • 8.200 Quadratmeter Pflaster- und Plattenflächen hergestellt
  • 770 Quadratmeter Großplatten verlegt
  • 110 Quadratmeter Wasserspiel gebaut
  • 2.750 Quadratmeter Skateflächen betoniert
  • 2.700 Quadratmeter Rollrasen verlegt und
  • 162 Bäume und rund 40.000 Stauden und Blumenzwiebeln gepflanzt.

Erster Markt auf dem neuen Kesselbrink war am Samstag, 8. Juni 2013.

Detail- und Ausführungsplanung

In einer gemeinsamen Sitzung der entscheidenden politischen Gremien am 8. November 2011 wurde die Detail- und Ausführungsplanung einstimmig beschlossen.

Auf dieser Grundlage wurden die Ausschreibungen für die einzelnen Baubereiche auf dem Kesselbrink vorbereitet. Im Frühjahr 2012 begannen die umfangreichen Bau- und Umgestaltungsarbeiten an der Oberfläche. Die Platzfläche soll abschließend in 2012 fertig gestellt sein. Der Umbau der den Kesselbrink umgebenden Straßen ist bis Ende 2013 vorgesehen.

Die wesentlichen Gestaltungselemente sind in den folgenden PDF-Dokument  [986 KB]Bildern auszugsweise dargestellt.

Vorgeschichte

Bild zeigt Ansicht aus dem Siegerentwurf
In der Vergangenheit gab es eine Vielzahl an Ideen, Planungen und Konzepten für die Um- und Neugestaltung des Kesselbrinks, die jedoch allesamt unvollendet blieben. Im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau West soll nun eine Neugestaltung des Kesselbrinks zu einem innerstädtischen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität gelingen.

Im Vorfeld wurde eine PDF-Dokument  [2212 KB]Machbarkeitsstudie zur Neugestaltung des Kesselbrinks erarbeitet. Diese hat die in der Bestandsaufnahme dargestellten Chancen und Restriktionen sowie die Ergebnisse des intensiven öffentlichen Diskussionsprozesses (Bürgerforen und Expertenkreise), der Beteiligungen und der „Verkehrsuntersuchung Umfeld Kesselbrink” zusammengeführt. In einer gemeinsamen Sitzung hatten die Bezirksvertretung Mitte, der Stadtentwicklungsausschusses und der Betriebsausschusses des Immobilienservicebetriebes am 27. April 2010 die Machbarkeitsstudie verabschiedet und in einer weiteren gemeinsamen Sitzung mit dem Beirat für Stadtgestaltung, dem Beirat für Behindertenfragen und dem Seniorenrat am 15. Juli 2010 die Auslobung eines freiraumplanerischen Wettbewerbs zur Neugestaltung des Kesselbrinks beschlossen. Die PDF-Dokument  [6258 KB]Ergebnisse dieses EU-weit ausgeschriebenen Wettbewerbs liegen seit dem 19. Januar 2011 vor.

Nach der politischen Abstimmung ist Mitte 2011 mit der Neugestaltung begonnen worden. Aufgrund der Inanspruchnahme von EU-Fördermitteln muss das Bauprojekt möglichst bis Ende 2012 abgeschlossen sein. Als vorbereitende Maßnahmen sind die Pavillons auf dem Kesselbrink bereits abgerissen worden. Anfang Mai wurde im ersten Bauabschnitt mit Kanalbauarbeiten in der Kreuzung Friedrich-Verleger-Straße / Turnerstraße / Kesselbrink begonnen.

Als wesentliche Teilschritte sind folgende Arbeiten zu realisieren:
  • Teilabriss der Tiefgarage mit Umbau der Zufahrten
  • Konstruktive Verstärkung in Teilbereichen der Tiefgarage
  • Komplexe Erneuerung der Abdichtung auf der Tiefgarage
  • Umbaumaßnahmen in der Tiefgarage (Lüftung, Sprinkleranlage etc.) und Umsetzung des neuen Brandschutzkonzeptes
  • Umsetzung der Pflanzkonstruktionen einschließlich Anlegen der Grünbereiche mit Baumbepflanzung
  • Herstellen der neuen Platzfläche auf der Tiefgarage
  • Errichtung der Skateranlagen
  • Bau des Pavillons

PDF-Dokument Zahlen Daten Fakten


Logoleiste Stadtumbau


Anzeige
Traumhaus finden bei Immobilien Scout 24

Kontakt

Amt für Verkehr
Abteilung Verkehrswegebau
Ralf Sundermann
Tel. 0521 51-2851
Fax 0521 51-2128
E-MailE-Mail


MultiMedia-Broschüre

Der Kesselbrink im
Herzen der Stadt



Beschlussvorlage

Stadtumbau "Nördlicher Innenstadtrand" / Neugestaltung des Kesselbrinks, hier: Freigabe der Gesamtplanung einschl. der Detailmöbilierung, Bepflanzung und Oberflächenbefestigung

Wochenmarkt auf dem Kesselbrink

Samstags 8 - 14 Uhr

Busparkplätze verlegt

Seit dem 1. Juni 2011 stehen die Busabfahrtsplätze für den Gelegenheitsverkehr auf dem Kesselbrink dauerhaft nicht mehr zur Verfügung. Zu den Alternativstandorten...