Stadtumbaugebiet „Nördlicher Innenstadtrand“

Eingangsbereich Grünes Band
Als Reaktion auf den demografischen und wirtschaftsstrukturellen Wandel in Bielefeld hat der Rat der Stadt die Bauverwaltung beauftragt, im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau West” ein gesamtstädtisches integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept Stadtumbau Bielefeld (ISEK) zu erarbeiten. Das ISEK Stadtumbau, das vom Rat der Stadt am 24.04.2008 beschlossen wurde, empfiehlt als ein zukünftiges Handlungsgebiet für den Stadtumbau in Bielefeld den Bereich des nördlichen Innenstadtrands.

Für diesen Bereich wurde das gebietsbezogene integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept „Nördlicher Innenstadtrand” (INSEK Nördlicher Innenstadtrand) erarbeitet. Bürgerinnen und Bürger, Fachexpertinnen/-experten, Stadtteilakteure, Politik, städtische Dezernate und Fachämter sowie Träger öffentlicher Belange sind an der Erarbeitung beteiligt worden und haben ermittelt, welche Maßnahmen für eine nachhaltige Stabilisierung und Aufwertung dieses Stadtraumes in einem mehrjährigen Handlungsprogramm notwendig sind und umgesetzt werden sollen. Der Rat der Stadt Bielefeld hat am 23.09.2010 das INSEK Nördlicher Innenstadtrand beschlossen und das Stadtumbaugebiet gemäß § 171 b Baugesetzbuch festgelegt.

Die größte Maßnahme bildete die Neugestaltung des Kesselbrinks. Dieser hat im Zuge des Stadtumbaus ein völlig neues Gesicht erhalten und ist zu einem innerstädtischen Platz mit hohen Aufenthalts- und Erholungsqualitäten umgestaltet worden.
Weitere Informationen und Impressionen...

Ein weiteres zentrales Projekt ist die Entwicklung und Gestaltung des „Grünen Bands”. Dieses dient der Vernetzung vorhandener
Grünstrukturen mit dem Ziel, abseits stark frequentierter Straßen eine attraktive Wegeverbindung zu schaffen. Im ersten Abschnitt wird eine durchgängige Wegeverbindung von der Innenstadt (Schlachthofviertel) bis zu den Stauteichen (Höhe Stadion Rußheide) entwickelt, die unter anderem durch Kleingartenanlagen und vorbei an neu gestalteten Spielflächen und Aufenthaltsbereichen verläuft. Sichtbare rote Skulpturen markieren die Eingänge der einzelnen Wegesequenzen und erleichtern so die Orientierung.

Das Fassadenprogramm soll Anreize schaffen, in die äußere Gestaltung von Immobilien, Hof- und Gartenflächen zu investieren und so das Erscheinungsbild von Straßenzügen und Quartieren im Stadtumbaugebiet aufzuwerten. Immobilieneigentümer können für die Neugestaltung von Fassaden und Dächern sowie Begrünungs- und Entsiegelungsmaßnahmen auf Hof- oder Gartenflächen einen Zuschuss beantragen.
Weitere Informationen...

Das Ostmannturmviertel soll als zentraler Teilbereich des Stadtumbaugebietes stabilisiert und aufgewertet werden. Erste Anlaufstelle für die Anwohnerinnen und Anwohner, die verschiedenen im Viertel tätigen Akteurinnen und Akteure sowie alle sonstigen Interessierten ist das Quartiersbüro Ostmannturmviertel. Die Quartiersbetreuung wird durch die AWO weitergeführt und ist im Rahmen der allgemeinen Öffnungszeiten vor Ort anzutreffen (s. Kontakt-Menü).

Bürgerschaftliches Engagement konnte in den letzten Jahren durch die
finanzielle Unterstützung aus dem Verfügungsfond Ostmannturmviertel
erheblich gesteigert werden.
Bürgerinnen und Bürger können aus Fondsmitteln Aktionen und Projekte im Viertel umsetzen, wie beispielsweise Wettbewerbe, Feste oder Imagekampagnen. Diese sollen den sozialen Zusammenhalt im Viertel stärken und Integration fördern.
Informationen zu den Rahmenbedingungen der Antragstellung finden Sie unter Verfügungsfonds Ostmannturmviertel – Machen Sie mit!


Logoleiste zum Stadtumbau


Anzeige
Traumhaus finden bei Immobilien Scout 24

Kontakt

Bauamt
Abteilung Gesamträumliche Planung und Stadtentwicklung
August-Bebel-Straße 92
33602 Bielefeld
Fax 0521 51-6383
Beratung nach Vereinbarung

Ansprechpartner:
Laura Angelow
Tel. 0521 51-3220
E-MailE-Mail

Uta Jülich
Tel. 0521 51-3722
E-MailE-Mail

Quartiersbüro Ostmannturmviertel
August-Bebel-Straße 16-18
33602 Bielefeld
Mobil 0173 271 63 94
E-MailE-Mail
Allg. Öffnungszeiten:
Di: 10.00 - 12.30 Uhr
Mi: 10.00 - 12.30 Uhr
Do: 16.30 - 18.00 Uhr
Fr: 15.30 - 16.30 Uhr
Externer Linkwww.ostmannturmviertel.de


Weitere Infos