Potsdamer Straße: Fortsetzung der Arbeiten am Hochwasserrückhaltebecken

18.01.2019

Bielefeld (bi)

An der Potsdamer Straße in der Nähe des Ostrings ertüchtigt das Umweltamt das Hochwasserrückhaltebecken des Meyerbachs. Dazu gehören eine Vergrößerung des Beckens auf etwa 5.900 Kubikmeter sowie eine Trennung von Teich und Bach. Entschlammt wurde der Teich bereits 2017.

Im nächsten Schritt steht die Untersuchung des Baugeländes durch den Kampfmittelräumdienst an. Die Vorarbeiten beginnen ab Montag, 21. Januar. Nach Freigabe des Geländes soll voraussichtlich Anfang Februar der Boden abgetragen und abgefahren werden. Danach erfolgt die Trennung von Teich und Bach durch eine Spundwand, um die ökologische Durchgängigkeit des Meyerbachs zu erreichen.

Die direkt an das Becken angrenzenden Gehwege müssen für die Bauzeit gesperrt werden. Die westliche Verbindung von der Potsdamer Straße zur Oldentruper Straße bleibt erhalten. Ende April sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.