Straßensperrungen wegen Amphibienwanderung

28.02.2019

Bielefeld (bi)

Aufgrund der milden Temperaturen und der für das Wochenende prognostizierten Niederschläge ist in diesem Jahr mit einem frühen Beginn der sogenannten Laichwanderung der Amphibien zu rechnen. Ab der Dämmerung sind Kröte, Frosch und Molch dann wieder unterwegs zu ihren Geburtsgewässern, um dort abzulaichen und für Nachwuchs zu sorgen.

Es gibt im Stadtgebiet einige Amphibienleitsysteme, die den Tieren ein sicheres Queren der Straßen garantieren. Dennoch muss an einigen Abschnitten wie in den Vorjahren eine Straßensperrung für etwa vier bis fünf Wochen ganztägig eingerichtet werden. Es handelt sich um die Bokelstraße in Brackwede, den Poetenweg in Dornberg, den Belzweg in Jöllenbeck, die Promenade / Furtwängler Straße auf der Höhe „Brands Busch“ im Bezirk Mitte und den Jagdweg in Stieghorst. Am Quellenhofweg in Gadderbaum wird eine Nachtsperre von 19 Uhr bis 6.30 Uhr eingerichtet.

Der Umweltbetrieb beginnt am Freitag, 1. März, mit der Installation der Sperrpfosten. Die Nachtsperre am Quellenhofweg wird am Montag, 4. März, errichtet. Diese können im Notfall von den Rettungsdiensten geöffnet werden. Alle Grundstücke sind stets von einer Seite aus erreichbar. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert.

Nähere Informationen zum Amphibienschutz unter www.bielefeld.de (Stichwort: Krötenwanderung).