Ein Stück Bielefelder Wald – Spendenaktion für den Stadtwald startet

28.10.2019

Bielefeld (bi)

Zehn Euro für zehn Quadratmeter Wald – ab heute startet die Spendenaktion für den Bielefelder Stadtwald. Wie von Oberbürgermeister Pit Clausen angekündigt, können sich nun alle Bielefelderinnen und Bielefelder an der Aufforstung des Stadtwalds beteiligen.

 Der Bielefelder Stadtwald braucht Hilfe. Etwa 800.000 Quadratmeter sind durch Trockenheit, Stürme und Schädlingsbefall schwer geschädigt. Dazu kommen schwächelnde Buchenbestände.

„Der Wald ist wichtig für den Klimaschutz. Er ist ein elementarer Lebensraum für Menschen und Tiere. Deshalb müssen wir ihm helfen“, so Oberbürgermeister Pit Clausen.

 Entstehen soll ein laubwalddominierter Mischwald. Mit Hilfe der Spenden werden noch in diesem Jahr an folgenden Stellen neue Bäume gepflanzt:

· auf dem Teuto-Höhenzug in der Nähe des Eisernen Antons

· im ehemaligen Windelwald nördlich von Sennestadt

· im Wald bei Meyer zu Heepen

· im Wald oberhalb des Heimat-Tierparks Olderdissen.

 Wer die Aktion für den Bielefelder Stadtwald unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende ab zehn Euro auf das Konto 26 bei der Sparkasse Bielefeld tun. Empfänger ist die Stadt Bielefeld. Verwendungszweck. „Stadtwald“.

IBAN: DE09 4805 0161 0000 0000 26

 Spenden bis zu 200 Euro können per Kontoauszug beim Finanzamt geltend gemacht werden. Auf Wunsch bekommen die Spenderinnen und Spender eine Spendenbescheinigung sowie eine Urkunde.

 Mehr über die Spendenaktion im Internet unter www.bielefeld.de/stadtwald