Stadtwerke erneuern Fernwärmeleitung

22.06.2018
Hagenkamp ab 26. Juni gesperrt

Bielefeld (bi)

Die Stadtwerke Bielefeld setzen jetzt wie bereits im letzten Jahr angekündigt die Erneuerung ihrer Fernwärmeleitung im Bereich Am Wellbach/Hagenkamp fort. Bei dieser Leitung, die von der Müllverbrennungsanlage zur Innenstadt führt, handelt es sich um die wichtigste Transportleitung im Bielefelder Fernwärmenetz. Hierfür muss ab Dienstag, 26. Juni, bis voraussichtlich Dezember der Hagenkamp für den Autoverkehr ab der Straße Am Wellbach voll gesperrt werden.

Ab 30. Juli kommt dann eine Vollsperrung der Straße Am Wellbach im Kreuzungsbereich mit dem Hagenkamp sowie eine Sperrung der Einmündung der Kammerratsheide in den Wellbach hinzu. Voraussichtlich mit Ende der Schulferien wird die Vollsperrung des Wellbachs wieder aufgehoben. Die Kammerratsheide bleibt jedoch wie der Hagenkamp bis Jahresende gesperrt. Der Verkehr im Wellbach wird nach Aufhebung der Vollsperrung mit Baustellenampeln geregelt. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren. Autofahrer können über den Rabenhof bzw. die Karolinenstraße ausweichen.

Im neuen Bauabschnitt, der voraussichtlich bis Dezember dauert, erneuern die Stadtwerke auf einer Länge von rund 120 Metern die aus dem Jahr 1980 stammende Fernwärmeleitung. Dabei werden spezielle, komplett vorgefertigte Stahlschutzrohre mit innen liegender Fernwärmeleitung verwendet. Die tonnenschweren Bauteile sind jeweils 16 Meter lang und haben einen Außendurchmesser von 50 Zentimetern.

Zunächst aber stehen bis Ende Juli aufwendige Vorarbeiten an: Die Fernwärmeschächte im Baustellenbereich müssen angepasst sowie Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen aus dem Baufeld geräumt werden. Außerdem verlegen die Stadtwerke im Hagenkamp eine Bypass-Leitung, um auch während der Arbeiten jederzeit die Fernwärmeversorgung der Kunden sicherstellen zu können.

Mitarbeiter der von den Stadtwerken Bielefeld beauftragten Baufirma haben die Anlieger über die bevorstehenden Arbeiten informiert. Außerdem werden sie gemeinsam mit Vertretern der Stadtwerke dienstags von 17 bis 18 Uhr und freitags von 11 bis 12 Uhr vor Ort im Bürocontainer der Baufirma - für Informationen und Anregungen zur Verfügung stehen. Telefonische Auskünfte zu der Baumaßnahme gibt es unter den Telefonnummern (0521) 51-42 58 (Stadtwerke) oder 0162 239 3356 (Baufirma).