Kultur-Spätschicht bei den Bielefelder Nachtansichten
Mehr als 50 Museen, Kirchen und Galerien im Programm am 28. April

(23.03.2018)

Bielefeld legt eine Spätschicht ein – mit einem großen Kulturprogramm bei den Nachansichten am 28. April 2018. Insgesamt 53 Kulturorte beteiligen sich an der Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien. In der gesamten Innenstadt erleben die Besucher spannende und abwechslungsreiche Ausstellungen, Installationen, Performances und Konzerte. Vom renommierten Kunsthaus bis zum Atelier im Hinterhof, von großen Namen bis zu kleinen Szene-Highlights ist die gesamte Bandbreite der Bielefelder Kulturlandschaft vertreten. Veranstalter Bielefeld Marketing und die Stadtwerke Bielefeld Gruppe als Hauptsponsor präsentieren in der Altstadt ein Open-Air-Rahmenprogramm mit Lichtinstallationen und einer spektakulären 3D-Show im Skulpturenpark der Kunsthalle.

Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing, sagt: „Bei den Nachtansichten können Besucher ihrer Neugier freien Lauf lassen und sich auf ein besonderes Stadterlebnis freuen. Mancher sucht sich gezielt persönliche Favoriten im Programm heraus, andere lassen sich in dieser Nacht einfach treiben. Schließlich wartet sprichwörtlich an jeder Ecke etwas Überraschendes oder Inspirierendes auf die Besucher. Und zwischendrin legt man bei Live-Musik, Snacks und Getränken eine kleine Pause ein. Bielefeld setzt mit den Nachtansichten auch dieses Jahr wieder ein Kulturhighlight in der Region.“

Viele Programm-Höhepunkte
Von 18 bis 1 Uhr haben die teilnehmenden Kulturorte geöffnet. Katharina Schilberg, Projektleiterin bei Bielefeld Marketing, berichtet: „Am Programm beteiligen sich 11 Museen, 8 Kirchen, 23 Galerien und Ateliers sowie 11 weitere Kulturorte. Wir freuen uns in diesem Jahr besonders, dass das Kunstforum Hermann Stenner erstmals vertreten ist und den Besuchern einen exklusiven Einblick in die aktuellen Umbauarbeiten für das neue Ausstellungshaus ermöglicht, das Ende 2018 eröffnet wird.“

Zu den vielen weiteren Höhepunkten zählen die Kunsthalle Bielefeld (zwei aktuelle Ausstellungen: „Andreas Schulze – An Aus Laut Leise“ und „Holger Bunk – Ballermann“), das Naturkunde-Museum namu (aktuelle Sonderausstellung: „Stammzellen – Ursprung des Lebens“), die Altstädter Nicolaikirche (Live-Musik und Lach-Yoga), die Dr. Oetker Welt (Ausstellung) und das Museum/Archiv/Forum Arminia (Laser-Licht-Show in der Schüco-Arena).

3D-Show in der Altstadt
Die Stadtwerke Bielefeld Gruppe als Hauptsponsor ermöglicht ein Rahmenprogramm in der Altstadt: Stadtwerke-Geschäftsführer Friedhelm Rieke erläutert: „Die Besucher erleben spektakuläre 3D-Shows im Skulpturenpark der Kunsthalle, wo uns die Fassade des Ratsgymnasiums als Leinwand für eine futuristische Reise dient.“ Die Shows finden ab 21.30 Uhr jede halbe Stunde statt. Auf dem Stadtbahngleis vor der Kunsthalle wird die frisch restaurierte OldtimerBahn von moBiel stehen, in der eine Ausstellung mit historischen Bildern zu sehen ist. Auf dem Klosterplatz können Besucher an interaktiven Lichtinstallationen eigene Effekte kreieren, das Alte Rathaus wird von mehr als 50 Lichtstrahlern in atmosphärisches Licht getaucht und im Altstädter Kirchpark stellt der Künstler Hans Kordes seine „Stahl-Zeit“-Installationen auf.

Auch die geplante WissensWerkStadt Bielefeld ist dabei. Die Fassade des Gebäudes, in dem ein Begegnungsort für Stadtgesellschaft und Wissenschaft entstehen soll, verwandelt sich in eine Ausstellungsfläche für Studierende des Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld. Die Werke entstanden für die Ausstellung „Reinhart Koselleck und das Bild“. Vis-à-vis im Stadtwerke-Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5, können Besucher bis 24 Uhr die „BIclever“-Ausstellung besuchen sowie Massagen und Cocktails genießen. Veranstalter Bielefeld Marketing sucht außerdem mit dem Nachtansichten-Gewinnspiel wieder das schönste Foto von der Veranstaltung. Das komplette Programm der Nachtansichten 2018 gibt es natürlich online.

Kostenlose Shuttles für Nachtansichten-Besucher
Besucher können am Veranstaltungstag in Bielefeld kostenlos Bus und StadtBahn nutzen. Martin Uekmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld und moBiel, erklärt: „Wir richten zwischen den Ausstellungsorten wieder zwei kostenlose Shuttle-Bus-Linien ein, die ab 18 Uhr die Besucher komfortabler durch die Bielefelder Nacht bringen. Das Nachtansichten-Bändchen am Handgelenk gilt außerdem ab 17 Uhr als Fahrkarte für alle moBiel-Linien im Stadtgebiet.“

Ab 18 Uhr geht auch der SparrenExpress auf seine Runden, und ab 1.05 Uhr gilt das Bändchen als Ticket für eine Heimfahrt im Nachtbus – sogar über die Grenzen Bielefelds hinaus bis nach Herford, Bünde, Gütersloh oder Werther.

Tickets
Tickets zu den Nachtansichten kosten im Vorverkauf 10 Euro (ermäßigt  8 Euro; Vorverkauf bis einschl. 27. April) sowie an der Tageskasse 12 Euro (ermäßigt 10 Euro). Das Programmheft und Tickets sind erhältlich in der Tourist-Information Bielefeld (Niederwall 23, Tel. 0521 516999), im Stadtwerke-Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5, im ServiceCenter von moBiel in der Stadtbahn-Haltestelle Jahnplatz, in teilnehmenden Institutionen sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Pressekontakt:
Bielefeld Marketing GmbH
Tel. 0521 513930
kommunikation@bielefeld-marketing.de


Nachtansichten Bielefeld

   Das Alte Rathaus wird von mehr als 50 Lichtstrahlern in atmosphärisches Licht getaucht.
Druckversion
image/jpeg
2.65 MB
1496x2000 Pixel
Bild: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek
 
Nachtansichten Bielefeld

   In der gesamten Innenstadt erleben die Besucher Licht-Installationen, Ausstellungen und Konzerte.
Druckversion
image/jpeg
2.13 MB
2000x1333 Pixel
Bild: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek
 
Nachtansichten Bielefeld

   Am Programm beteiligen sich 11 Museen, 8 Kirchen, 23 Galerien und Ateliers sowie 11 weitere Kulturorte.
Druckversion
image/jpeg
2.18 MB
2000x1333 Pixel
Bild: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek
 
Nachtansichten Bielefeld

   Bielefeld Marketing organisiert die Nachtansichten zum 17. Mal.
Druckversion
image/jpeg
2.45 MB
2000x1333 Pixel
Bild: Bielefeld Marketing/Sarah Jonek