Allgemeine Hinweise für An- / Um - / Abmeldungen

Fristen
Seit Einführung des Bundesmeldegesetzes (01.11.2015) hat die An- und Ummeldung eines Wohnsitzes innerhalb von zwei Wochen nach Einzug in die neue Wohnung zu erfolgen.
Eine An- oder Ummeldung im Voraus ist nicht mehr möglich.

Bei Fortzug ins Ausland, bei Aufgabe einer Nebenwohnung oder wenn Sie keinen festen Wohnsitz mehr haben, hat die Abmeldung ebenfalls innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug zu erfolgen.
Eine Abmeldung im Voraus ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich. Das Melderegister wird in diesem Fall erst zum Datum des Auszugs fortgeschrieben.

Pflicht zur Vorlage einer Wohnungsgeberbestätigung
Der Wohnungsgeber hat den Einzug schriftlich für alle meldepflichtigen Personen zu bestätigen.
Diese Wohnungsgeberbestätigung ist bei der An-/Ummeldung der Meldebehörde vorzulegen. Die Vorlage eines Mietvertrages reicht nicht aus!
Wohnungsgeber ist, wer einem anderen eine Wohnung tatsächlich zur Benutzung überlässt.
Dies kann der Eigentümer sein, oder die vom Eigentümer mit der Vermietung der Wohnung beauftragten Person (zum Beispiel Hausverwaltung). Für Personen, die zur Untermiete wohnen, ist der Hauptmieter Wohnungsgeber.
Die meldepflichtige Person kann auch selbst Eigentümer und somit Wohnungsgeber sein.

Keine persönliche Vorsprache möglich
Ist eine persönliche Vorsprache nicht möglich, kann die An- /Um- /Abmeldung durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. In diesem Fall ist das Formular „Anmeldung” bzw. „Abmeldung” (siehe unter Downloads) vollständig von der meldepflichtigen Person auszufüllen und selbst zu unterschreiben. Alternativ kann die entsprechende Vollmacht alle notwendigen Angaben beinhalten. Der Ausweis und sofern vorhanden Pass der meldepflichtigen Person muss vorgelegt werden. Die Vollmacht muss die Unterschrift der meldepflichtigen Person tragen; der Bevollmächtigte muss sich zudem selbst ebenfalls ausweisen können.

Im Einzelfall kann die Meldebehörde auf die persönliche Vorsprache der meldepflichtigen Person(en) bestehen – zum Beispiel beim Zuzug aus dem Ausland!


Anmeldung, Ummeldung, Abmeldung

Anmeldungen in Bielefeld – erforderliche Unterlagen:

  • Ausweisdokumente aller Personen, die angemeldet werden sollen (dies können sein: Personalausweis, Reisepass (sofern vorhanden), Kinderreisepass, Nationalpass zzgl. ggfs. Aufenthaltstitel bzw. Visum)
  • Geburtsurkunde (bei minderjährigen Kindern); sofern die Eltern nicht miteinander verheiratet sind zusätzlich die Sorgerechtserklärung
  • Heiratsurkunde (bei Zuzügen von Eheleuten aus dem Ausland)
  • Wohnungsgeberbestätigung über den Einzug
  • sofern nicht beide Elternteile mitziehen eine formlose Einverständniserklärung des nicht mitziehenden Elternteils (inkl. Kopie des Personalausweises oder Reisepasses zwecks Unterschriftenprüfung) für die Anmeldung des Kindes in Bielefeld
    Ohne diese Erklärung kann eine Anmeldung des Kindes nur mit Nebenwohnsitz erfolgen. Die Einverständniserklärung entfällt, sofern der mitziehende Elternteil das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht nachweist.
  • sofern keine persönliche Vorsprache möglich ist, beachten Sie bitte die oben stehenden „Allgemeine Hinweise für An-/ Um-/Abmeldungen”

Die Anmeldung ist gebührenfrei.

Ummeldungen innerhalb von Bielefeld – erforderliche Unterlagen:

  • Ausweisdokumente aller Personen, die umgemeldet werden sollen (dies können sein: Personalausweis, Reisepass (sofern kein Personalausweis vorhanden), Kinderreisepass, Nationalpass zzgl. ggfs. Aufenthaltstitel)
  • Wohnungsgeberbestätigung über den Einzug
  • sofern nicht beide Elternteile mitziehen eine formlose Einverständniserklärung des nicht mitziehenden Elternteils (inkl. Kopie des Personalausweises oder Reisepasses zwecks Unterschriftenprüfung) für die Ummeldung des Kindes in Bielefeld
    Ohne diese Erklärung kann eine Ummeldung des Kindes nur mit Nebenwohnsitz erfolgen. Die Einverständniserklärung entfällt, sofern der mitziehende Elternteil das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht nachweist.
  • sofern keine persönliche Vorsprache möglich ist, beachten Sie bitte die oben stehenden „Allgemeine Hinweise für An-/ Um-/Abmeldungen”
  • ggfs. Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil 1 (eine Änderung der Anschrift durch die Bürgerberatung ist jedoch nur möglich, sofern das Fahrzeugpapier den Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung enthält und noch keine Adressänderung durch einen Aufkleber vorgenommen wurde)

Die Ummeldung ist gebührenfrei.
Die Gebühr für die Änderung der Anschrift im Fahrzeugschein beziehungsweise Zulassungsbescheinigung Teil 1 beträgt 10,80 Euro.

Abmeldungen aus Bielefeld – erforderliche Unterlagen:

Die Abmeldung einer Nebenwohnung ist grundsätzlich nur bei der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes möglich. Eine Weiterleitung der Information durch die Meldebehörde des Nebenwohnsitzes an die zuständige Meldebehörde des Hauptwohnsitzes ist jedoch möglich.

  • Ausweisdokumente aller Personen, die abgemeldet werden sollen (dies können sein: Personalausweis, Reisepass (sofern vorhanden), Kinderreisepass, Nationalpass zzgl. ggfs. Aufenthaltstitel)
  • sofern keine persönliche Vorsprache möglich ist, beachten Sie bitte die oben stehenden „Allgemeine Hinweise für An-/ Um-/Abmeldungen”
  • Wenn Sie bereits ins Ausland verzogen sind, können Sie die Abmeldung ausnahmsweise auch schriftlich vornehmen.

Bitte richten Sie diese an:
Stadt Bielefeld
Bürgeramt
Geschäftsbereich Bürgerberatung
33597 Bielefeld
oder
per Fax: 0521/51 6196
oder
per E-Mail:E-Mailbuergerberatung@bielefeld.de
Ihre Abmeldung muss folgende Angaben enthalten:
  • Namen aller Personen, die tatsächlich ausgezogen sind
  • ab wann Sie ausgezogen sind (Auszugstag)
  • wohin Sie verzogen sind (neue Anschrift)
  • die Abmeldung muss von Ihnen persönlich unterschrieben sein
  • eine Kopie des Ausweisdokumentes ist zwecks Unterschriftenprüfung der Abmeldung beizufügen
Die Abmeldebestätigung wird Ihnen an die Wegzugsanschrift zugesandt.

Die Abmeldung ist gebührenfrei.


Kontakt

Bürgeramt
Geschäftsbereich Bürgerberatung
Postanschrift: 33597 Bielefeld
Tel. 0521 51-0
Fax 0521 51-6196
E-MailE-Mail

Downloads


Neues Meldegesetz


Datenschutz