Verpflichtungserklärungen für Touristenaufenthalte

Der Sonderfall der amtlichen Beglaubigung einer Unterschrift ist die Verpflichtungserklärung gemäß §§ 66-68 Aufenthaltsgesetz (Besuchseinladung aus dem Ausland)
  • mit der Abgabe einer Verpflichtungserklärung verpflichten Sie sich als Einlader, für die Kosten des Lebensunterhaltes des Einreisenden aufzukommen; darin enthalten sind auch die Kosten, die in einem Krankheitsfall bzw. bei Pflegebedürftigkeit entstehen; nicht einladen können deshalb Personen, die von Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II oder Leistungen zur Grundsicherung leben

  • wir empfehlen den Abschluss einer Krankenversicherung für den Besuch, ein entsprechender Nachweis sollten Sie der Auslandsvertretung vorlegen

  • zusätzlich verpflichten Sie sich, als Einlader im Falle einer späteren Rückführung/Abschiebung des Eingeladenen die dabei entstandenen Kosten zu tragen

  • amtliche Beglaubigungen von Unterschriften setzen voraus, dass das unterzeichnete Schriftstück unter anderem zur Vorlage bei einer deutschen Behörde vorzulegen ist, in diesen Fällen benötigen Sie die Unterschriftsbeglaubigung/Verpflichtungserklärung zur Vorlage bei einer deutschen Botschaft im Ausland

  • wichtig: die Person, deren Unterschrift wir beglaubigen sollen, muss persönlich anwesend sein und mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Bielefeld gemeldet sein (Ausnahme: NATO-Angehörige)

  • Personalausweis oder Reisepass des Einladenden

  • Einkommensnachweis des Einladenden (beispielsweise Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheid, Bescheinigung eines Steuerberaters)

  • machen Sie bitte folgende Angaben zu Ihrem Gast:
    • Familienname
    • Vorname
    • Geburtsdatum und -ort
    • Staatsangehörigkeit
    • Anschrift im Heimatland
    • möglichst die Nummer des Reisepasses
    • Zeitraum des Aufenthalts
    • Datum, ab wann Sie Ihren Gast einladen möchten

  • bitte wenden Sie sich zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung für langfristige Aufenthalte (beispielsweise Studium, Sprachkurs) an die Ausländerabteilung (Neues Rathaus, Erdgeschoss, Flur A, Zimmer A 16, Tel. 0521/51 6001)

  • Gebühr: 25 Euro




Kontakt

Bürgeramt
Abt. Bürgerberatung
Postanschrift: 33597 Bielefeld
Tel. 0521 51-0
Fax 0521 51-6196
E-MailE-Mail