Führungszeugnisse

Bearbeitung der Anträge auf Ausstellung von Führungszeugnissen
  • Führungszeugnisse stellt das Externer LinkBundesamt für Justiz aus.

  • es gibt zwei Arten von Führungszeugnissen:
    • für private Zwecke und
    • zur Vorlage bei einer Behörde; hierfür ist der Verwendungszweck und die genaue Anschrift des Empfängers (der Behörde) erforderlich
  • den Antrag müssen Sie persönlich bei der zuständigen Meldebehörde stellen (in Bielefeld ist das die Bürgerberatung).
    Wenn Sie in Besitz eines neuen elektronischen Personalausweises oder eines Aufenthaltstitels mit eingeschalteter Online-Funktion sowie eines Kartenlesegerätes sind, können Sie den Antrag auch online beim Externer LinkBundesamt für Justiz stellen.

  • für eine kinder- und jugendnahe Tätigkeit wird ein erweitertes Führungszeugnis benötigt. Hierzu ist eine schriftliche Bestätigung der anfordernden Stelle für den Antragsteller vorzulegen, aus der hervorgeht, dass die Voraussetzungen des § 30a Bundeszentralregistergesetz vorliegen.

  • Personen, die eine europäische Staatsangehörigkeit besitzen, können ein Europäisches Führungszeugnis beantragen. Hierbei wird das deutsche Führungszeugnis um einen Auszug aus dem jeweiligen Land (in dessen Landessprache) ergänzt.

  • Personalausweis oder Reisepass

  • Gebühren: 13 Euro/
    4 Euro zusätzliche Gebühr für Europäisches Führungszeugnis



Kontakt

Bürgeramt
Abt. Bürgerberatung
Postanschrift: 33597 Bielefeld
Tel. 0521 51-0
Fax 0521 51-6196
E-MailE-Mail