3. Bildungskonferenz der Bildungsregion Bielefeld

Bildungsprozesse bei Kindern und Jugendlichen unterstützen – Bildungskonferenz 2013

Die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern, das ist eines der Ziele der Akteure in der Bildungsregion Bielefeld. Wie können also vorhandene Ressourcen und Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen optimal genutzt werden, um die individuellen Lern- und Lebenschancen zu optimieren? Kann eine durchgehende Bildungsdokumentation von null bis 18 Jahren Kinder und Jugendliche in ihrem Bildungsprozess unterstützen und somit die Bildungschancen erweitern? Und wie können Kinder und Jugendliche zum Lernen motiviert werden? Diese und andere Fragen aus den Themenfeldern "Durchgehende Bildungsdokumentation" und "Motivationsförderung" wurden auf der dritten Bildungskonferenz der Bildungsregion Bielefeld am 21. November 2013 erörtert und diskutiert.

In einem ersten geschlossenen Konferenzabschnitt kamen die laut PDF-Dokument  [209 KB]Kooperationsvertrag gewählten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Bildungsinstitutionen, aus Schule und Wissenschaft zum Austausch, zur Information und Weiterentwicklung des Themas "Durchgehende Bildungsdokumentation" in der Bildungsregion zusammen. Welche Chancen und Grenzen bietet eine durchgehende Bildungsdokumentation? Welche Formen von Bildungsdokumentation gibt es? Prof. em. Dr. Tassilo Knauf lieferte in seinem Impulsvortrag Antworten auf diese Fragen und beleuchtete das Thema von verschiedenen Seiten. In einer anschließenden Workshop-Phase konnten die Konferenzteilnehmer das Thema an Hand von Praxisbeispielen aus der Bildungsregion Bielefeld vertiefen und diskutieren.

Mit der Frage "Heute schon gelobt?" lud die Bildungsregion Bielefeld alle Interessierte ab 17 Uhr zum zweiten, öffentlichen Teil der Bildungskonferenz 2013 in den großen Ratssaal ein. PDF-Dokument  [292 KB]Programm zum öffentlichen Teil Motivation, als eine der wesentlichen Voraussetzungen für gelingende Bildungsprozesse, war das Leitthema dieses Konferenzabschnittes.

Bielefelder Schulen und Institutionen präsentierten auf einem PDF-Dokument  [89 KB]Markt der Möglichkeiten gelungene Beispiele, Konzepte, Maßnahmen und Projekte zum Thema "Motivation / Motivationsförderung" aus der schulischen Praxis der Bildungsregion Bielefeld und boten Möglichkeiten zum Gespräch und Austausch.

Was ist Motivation? Sind Lob, Anerkennung und Wertschätzung die einzigen Möglichkeiten Motivation zu fördern? Wie kann die Selbst- und Fremdmotivation von Menschen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen gefördert werden? Prof. Dr. Regina Vollmeyer, von der Universität Frankfurt am Main, referierte um 19 Uhr als ausgewiesene Expertin in ihrem Vortrag über Motivation und Möglichkeiten der Motivationsförderung.

Schülerinnen und Schüler der Martin-Niemöller-Gesamtschule bereicherten mit der Musikformation "Luftdruck" die Bildungskonferenz 2013 musikalisch.



Kontakt

Amt für Schule
Bildungsbüro
Neues Rathaus
Niederwall 23
Annemarie Jockheck
Tel. 0521 51-2707
Fax 0521 51-2432
E-MailE-Mail


Dokumentation