Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen"

Kulturagenten
Das Programm "Kulturagenten für kreative Schulen" möchte Kindern und Jugendlichen aktive Teilhabe an vielfältigen kulturellen Angeboten ermöglichen. Kunst und Kultur sollen zum festen Bestandteil des Alltags von Schülerinnen und Schülern werden. So genannte ´Kulturagenten` - als Experten und Moderatoren für künstlerische Vermittlungsprozesse - unterstützen Schulen, kulturelle Bildung im Schulleben zu verankern. Über die Schulzeit hinaus sollen Schülerinnen und Schüler nachhaltig für Kunst und Kultur begeistert werden.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird das Programm in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung realisiert. Kooperationspartner in Nordrhein-Westfalen ist die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Remscheid.

In Bielefeld betreut die Kulturagentin Saskia Köhler das Schulnetzwerk Bielefeld mit der F.W. Murnau Gesamtschule, der Gesamtschule Quelle, der Kuhlo Realschule und der Gertrud Bäumer Realschule. Als Expertin in der Moderation von künstlerischen Vermittlungsprozessen unterstützt sie die o.g. Schulen bei der Entwicklung von passgenauen schulischen Konzepten sowie künstlerischen Projekten und Angeboten in Kooperation mit Kulturinstitutionen und Künstlerinnen und Künstlern und trägt so dazu bei, dass die Künste und die kulturelle Bildung in den Schulen auf möglichst vielen Ebenen verankert und so nachhaltig mehr Kindern und Jugendlichen zugänglich gemacht werden konnte.

Alle vier Schulen erstellen jährlich einen Kulturfahrplan und erhalten für die Umsetzung ihrer Maßnahmen und Projekte ein „Kunstgeld”, das von den Stiftungen bereit gestellt wird.

Die Kulturagentin wirbt darüber hinaus auch in Zusammenarbeit mit den Kulturbeauftragten / Kulturgruppen der Schulen weitere Fördergelder oder Preisgelder (z.B. Stiftung Deutsche Bahn Schülerwettbewerb 2015) ein, die den jeweiligen Schulen dann für weitere Projekte zur Verfügung stehen.

Der Stellenwert kultureller Bildung nimmt, vor allem auch durch die gemeinsame Entwicklung der Projekte mit Kulturinstitutionen und Künstlern, stetig zu und trägt zu einer großen Strahlkraft innerhalb der Schule, der Elternschaft und in den öffentlichen Raum bei.

„Kulturagenten für kreative Schulen” ist ein Programm der gemeinnützigen forum k&b gmbh gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.

Externer Linkwww.kulturagenten-programm.de


Kontakt

Amt für Schule
Bildungsbüro
Neues Rathaus
Niederwall 23
Saskia Köhler
Tel. 0521 51-3023
Fax 0521 51-2432
E-MailE-Mail