Bildungsbündnis "Alle Kinder mitnehmen" und "Werkstatt Individualisierung"


„Alle Kinder mitnehmen – Übergänge gemeinsam gestalten“

Im Rahmen des Projekts „Alle Kinder mitnehmen” unterstützt der Verein Tabula e.V. in Zusammenarbeit mit den Bündnispartnern (Universität Bielefeld, Stadt Bielefeld – Bildungsbüro und Kompetenzteam - , Bielefelder Bürgerstiftung, „Frauen in Bewegung”) Kinder und Jugendliche, die auf Grund ihrer sozialen Herkunft geringere Bildungschancen haben als andere.

Die Bündnispartner sehen ihre Aufgabe darin, bildungsbenachteiligte Schülerinnen und Schüler nicht nur im Schulischen gezielt individuell zu fördern und zu unterstützen sondern sich auch für die gesellschaftliche Teilhabe der Kinder und Jugendlichen einzusetzen.
Das Konzept basiert auf vier Säulen: Unterstützung durch das Ehrenamt, Praxiserfahrung für Studierende, Ferienangebote und Unterrichts- und Schulentwicklung ("Werkstatt Individualisierung").

Das Konzept basiert auf vier Säulen: Unterstützung durch das Ehrenamt, Praxiserfahrung für Studierende, Ferienangebote und Unterrichts- und Schulentwicklung (´Werkstatt Individualisierung`). Das Ehrenamt fördert Schülerinnen und Schüler als Bildungsbegleiter und Lesepaten. Lehramtsstudierende beschäftigen sich in ihrer Lehrerausbildung mit Fallstudien. Den Lehrerinnen und Lehrern der am Projekt teilnehmenden Schulen wird in der Fortbildungsmaßnahme "Werkstatt Individualisierung" aufgezeigt, wie man im Unterricht noch besser auf die Unterschiedlichkeit / Individualität der Kinder und Jugendlichen eingehen kann.

In der im Projekt integrierten "Ferienschule" haben Primar- und SEK I-Schülerinnen und Schüler die Chance, vielfältige und spannende Bildungserfahrungen zu machen, die ihnen ansonsten eventuell nicht offen stehen. Es ist in der Bildungsforschung gesicherter Erkenntnisstand, dass solche sogenannten non-formalen Lernangebote (Lernangebote außerhalb von staatlichen Bildungsinstitutionen wie z.B. der Schule) einen großen Einfluss auf die Bildungsbiographie haben.

Die bisherigen Erfolge sind sehr ermutigend. Eine Fortführung des Projektes zur Vertiefung und Implementation hat zum Schuljahr 2016/17 begonnen.

Die Fortbildung Werkstatt Individualisierung wird für die 11 teilnehmenden Schulen erneut angeboten, mit dem Schwerpunkt der fachdidaktischen Vertiefung und Implementation vor allem in den Kernfächern.

In Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld werden fachdidaktische Externer LinkSeminare und partielle Fortbildungen angeboten. Insbesondere soll ein Fokus auf sozial benachteiligte und geflüchtete Schülerinnen und Schüler gelegt werden.

Studierende werden in den Prozess einbezogen. Sie unterstützen die individuelle Förderung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern und nehmen zusätzlich an der Fortbildung Werkstatt Individualisierung und an Seminaren gemeinsam mit den Lehrkräften teil.

Die teilnehmenden Schulen machen diesen Implementationsprozess zu einem besonderen Schwerpunkt ihrer Unterrichtsentwicklung. Neben den Kolleginnen und Kollegen, die an der Fortbildung teilnehmen, benennt jede Schule 1-2 Personen, die den Prozess der Implementation in Zusammenarbeit mit Schulleitung und Steuergruppe koordinieren und bereits an der Werkstatt Individualisierung teilgenommen haben. Diese Prozesskoordinatoren werden von den Moderatorinnen der Werkstatt Individualisierung begleitet und fortgebildet.

Neben der Unterrichtsentwicklung mit dem Schwerpunkt Individualisierung werden auch die anderen Säulen des Projektes Alle Kinder mitnehmen – Individuelle Begleitung und Förderung durch Studierende und Ehrenamtliche sowie die Ferienschule gemeinsam mit allen Bündnispartnern weiterentwickelt und implementiert.

Die Fakultät für Erziehungswissenschaften (AG 3) der Externer LinkUniversität Bielefeld begleitet und evaluiert das Projekt.


Im November 2013 zeichnete die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland bereits zum dritten Mal herausragende „Bildungsideen” aus. Eine unabhängige Jury wählte aus rund 1.000 eingereichten Bildungsprojekten 52 herausragende Ideen aus, die die Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche in vorbildlicher Weise fördern. Der Verein Tabula e.V. gehört mit dem Bildungsbündnis "Alle Kinder mitnehmen" zu den ausgewählten Projekten dazu. 2015 gewann der Externer LinkVerein Tabula e.V. den Bielefelder Integrationspreis.


Kontakt

Amt für Schule
Bildungsbüro
Insa Schlumbohm
Tel. 0521 51-5716
E-MailE-Mail