Veranstaltung „Was Eltern sich von Schule wünschen“

28. Februar 2014
An vielen Bielefelder Schulen gibt es schon verschiedenste Konzepte und Projekte - neben der Arbeit in den Mitwirkungsgremien - um mit Eltern und Familien der Schülerinnen und Schüler in Kontakt zu kommen und zu kooperieren.
Was aber wünschen sich Eltern von der Schule, von den Lehrerinnen und Lehrern? Wie sollte eine erfolgreiche Zusammenarbeit aus Sicht der Familien idealerweise aussehen? Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, lud das Bildungsbüro mit den Kooperationspartnern Stadtelternrat Bielefeld, Regionale Schulberatungsstelle, Schulamt und Kommunales Integrationszentrum interessierte Eltern und Mitglieder der Schulpflegschaften aller Bielefelder Schulen zur Veranstaltung ´Was Eltern sich von Schule wünschen… - Gestaltungspartnerschaft Familien und Bildungseinrichtungen` am 28.2.2014 ein.
Über 90 Elternvertreter und interessierte Eltern kamen im Großen Ratssaal im Neuen Rathaus am frühen Freitagabend zusammen, um sich zu diesem wichtigen Thema auszutauschen und wurden vom Dezernenten für Schule, Bürger, Kultur der Stadt Bielefeld Herrn Dr. Udo Witthaus begrüßt.

Zur Einstimmung in das Thema referierte Frau Prof. Dr. Elke Wild von der Universität Bielefeld über die Externer Link´Vier Qualitätsmerkmale zur Elternarbeit`, die sie mit einer Expertengruppe im Auftrag der Vodafone Stiftung Deutschland entwickelte: -1- Willkommens- und Begegnungskultur; -2- Vielfältige und respektvolle Kommunikation; -3- Erziehungs- und Bildungskooperation; -4- Elternpartizipation. Die Expertin zeigte an Hand verschiedener Studienergebnisse und Beispiele auf, dass nicht nur die Schülerinnen und Schüler von einer gelungenen und kontinuierlichen partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Familien und Bildungseinrichtungen profitieren sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Bildungsauftrag entlastet werden können.

Von der Theorie in die Praxis: Im Anschluss an den Vortrag betrachteten die Elternvertreter das Themenfeld an vier Thementischen, basierend auf den vier Qualitätsmerkmalen zur Elternarbeit (Vortrag Frau Dr. Wild), kamen miteinander in den Austausch, berichteten von ihren Erfahrungen, stellten gelungene und ausbaufähige Beispiele aus der Praxis vor und formulierten Wünsche für die Zukunft.

Georgia Schönemann fasste als Leiterin des Bildungsbüros die Ergebnisse am Ende der Veranstaltung zusammen und erläuterte den inhaltlichen Zusammenhang zwischen dem Thema der Veranstaltung und den priorisierten Maßnahmen der Bildungsregion Bielefeld.

› Veranstaltungsprogramm 28.2.2014:
Was Eltern sich von Schule wünschen…
- Gestaltungspartnerschaft Familien und Bildungseinrichtungen -


Veranstaltungsort: Großer Ratssaal - Neues Rathaus, Bielefeld

17.00 - 17.15 Uhr Ankommen, Stehcafé

17.15 Uhr Begrüßung - Dr. Udo Witthaus,
Dezernent für Schule, Bürger, Kultur der Stadt Bielefeld

17.20 Uhr Impulsreferat ´Qualitätsmerkmale zur Elternarbeit`
Prof. Dr. Elke Wild, Pädagogische Psychologie, Universität Bielefeld

18.10 – 19.30 Uhr Gruppenarbeit
zu verschiedenen Fragestellungen / Themen:
-1- Willkommens- und Begegnungskultur
-2- Vielfältige und respektvolle Kommunikation
-3- Erziehungs- und Bildungskooperation
-4- Elternpartizipation

19.30 Uhr Ergebnispräsentation der Gruppenarbeit

19.50 Uhr Abschluss, Resümee, Ausblick
Georgia Schönemann, Leiterin Bildungsbüro der Stadt Bielefeld

20.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Eine Kinderbetreuung wurde während der Veranstaltung angeboten.



Kontakt

Amt für Schule
Bildungsbüro
Neues Rathaus
Niederwall 23
Annemarie Jockheck
Tel. 0521 51-2707
Fax 0521 51-2432
E-MailE-Mail


Vortrag
Prof. Dr. Elke Wild