Antrag auf einen Reiseausweis / Passersatz

Erläuterung
Die Passpflicht für Ausländer richtet sich nach dem Aufenthaltsgesetz. Die Ausländerbehörde kann daher im Einzelfall folgende Passersatzpapiere ausstellen, wenn ein Nationalpass nicht auf zumutbare Weise von Ihrem Konsulat ausgestellt werden kann:
  • Reiseausweis für Ausländer
  • Ausweisersatz

    Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich, da (ab dem 6. Lebensjahr) Fingerabdrücke genommen werden.

    Achtung!
    Einen „Reiseausweis für Flüchtlinge” erhalten Sie bei der Beantragung eines Aufenthaltstitels für anerkannte Flüchtlinge.


    Erforderliche Unterlagen
  • Antrag auf Erteilung eines Reiseausweises. Der Antrag wird bei Ihrer Vorsprache aufgenommen. Anträge auf einen Notpass in dringenden Fällen erhalten Sie bei uns oder auf Anforderung auch per E-Mail zugesandt (E-Mailauslaenderbehoerde@bielefeld.de)
  • Nachweis, dass Sie keinen Nationalpass auf zumutbare Weise erlangen können.
  • Ein biometrietaugliches Passbild


    Gebühren
    Maximal 100 Euro

    Eine Bezahlung ist bar und mit EC-Karte möglich.