Untersuchungen in Kindertageseinrichtungen

Im Rahmen der Kindergartenreihenuntersuchung, die sozialkompensatorisch stattfindet, wird ein Großteil der vier- bis fünfjährigen Kinder in Bielefelder Kindergärten und Kindertagesstätten auf ihre körperliche, geistige und soziale Entwicklung hin untersucht.
Dabei wird zunächst ein Seh- und Hörtest durchgeführt und die körperbezogenen Daten Gewicht und Länge erhoben. Neben einer körperlichen Untersuchung werden auch die motorischen, kognitiven, sprachlichen und sozialen Fähigkeiten des Kindes erfasst.
Bei Bedarf können so noch vor der Einschulung erforderliche diagnostische und therapeutische Schritte eingeleitet und die Eltern diesbezüglich beraten werden.