Bedarfsgegenständeüberwachung

Die Bedarfsgegenständeüberwachung umfasst folgende Gruppen:

  • Kosmetische Mittel
    Kosmetische Mittel werden äußerlich am Menschen (Haut, Haare, Nägel, Lippen, Zähne, Schleimhäute der Mundhöhle, intime Regionen) angewendet und dienen nicht nur zur Beeinflussung des Aussehens (dekorative Produkte), sondern sind auch Erzeugnisse zur Reinigung, Pflege, zum Schutz und zur Parfümierung.

    Weitere Informationen:
    Externer Linkwww.bfr.bund.de

  • Bedarfsgegenstände
    Bedarfsgegenstände sind Gegenstände des täglichen Lebens, die mit dem Menschen direkt über die Haut oder indirekt z.B. durch Kontakt mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Bedarfsgegenstände bestehen aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Keramik, Glas, Textilien, Leder, Pflanzenfasern, Metall, Gummi oder Kunststoffen.
    Beispielhaft zu nennen sind Geschirr, Verpackungsmaterial für Lebensmittel, Bekleidungsgegenstände, Artikel für Säuglinge und Kleinkinder, Gegenstände zur Körperpflege, Spielwaren und Scherzartikel, Wasch- und Reinigungsmittel für den häuslichen Gebrauch.

    Allgemeine Informationen über das Berufsbild des Lebensmittelkontrolleurs sind beim Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure unter Externer Linkwww.lebensmittelkontrolle.de zu bekommen.



  • Kontakt

    Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt
    Nikolaus-Dürkopp-Str. 5-9
    33602 Bielefeld
    Fax: 0521 51-2207
    E-MailE-Mail

    Daniela Beckstette
    Tel. 0521 51-3578
    Zimmer Nr. 325

    Martina Trinczek
    Tel. 0521 51-3587
    Zimmer Nr. 326

    Dr. Ivo Lücke
    Tel. 0521 51-3579
    Zimmer Nr. 322