Kommunales Integrationszentrum

Information, Beratung, Qualifizierung und Vernetzung bei Fragen der Integration
Mit seinen zwei Schwerpunktzielen, Integration als Querschnittsaufgabe und Integration durch Bildung, agiert und reagiert das KI Bielefeld auf Fragen der Zuwanderung und steht im Kontakt mit vielen unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren in Bielefeld.

Als Querschnittsaufgabe kann die Integration neu zugewanderter Menschen in die Bielefelder Stadtgesellschaft nur im Dialog gelingen. Das Integrationskonzept der Stadt Bielefeld „Diversität, Partizipation und Integration” wurde 2016 als Weiterentwicklung des Integrationskonzepts aus dem Jahr 2010 unter der Verantwortung des KI Bielefeld als Leitlinie hierfür veröffentlicht. Der Grundgedanke ist, jeder und jedem uneingeschränkte Teilhabe am Leben in Bielefeld zu ermöglichen und sozialen Ausschluss zu verhindern. Hierzu bietet das KI Bielefeld Konzepte, Projekte und Maßnahmen an und setzt sich zusammen mit den Ämtern, Vereinen, Privatpersonen und Bildungseinrichtungen der Stadt Bielefeld für eine nachhaltige Integration auf Augenhöhe ein.

Insbesondere dem zweiten Schwerpunktziel Integration durch Bildung kommt hierbei eine wichtige Rolle zu. Sowohl die Beratung bezüglich des schulischen Seiteneinstiegs zugewanderter Schülerinnen und Schüler als auch die Beratung von Schulen, Eltern und Lehrkräften stehen hier im Mittelpunkt. Stichworte wären hier Stellen für Integrationshilfen, Fortbildungen für Lehrkräfte, herkunftssprachlicher Unterricht, Ganztagsangebote und vieles mehr. Nicht zu vergessen ist an dieser Stelle das Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, in dem auch 18 Bielefelder Schulen Mitglied sind und deren Koordinierung das KI Bielefeld übernimmt.

Vor allem vor dem Hintergrund der Entwicklung der letzten zwei Jahre stellt die rassismuskritische Arbeit des KI Bielefeld einen äußerst wichtigen Aufgabenbereich der alltäglichen Arbeit dar. Viele Bielefelderinnen und Bielefelder kennen die Aktionswochen gegen Rassismus im März jeden Jahres als eine etablierte Reihe von Veranstaltungen. Das Bielefelder Netzwerk Rassismus kritische Arbeit – Kinder – Jugendliche – Erwachsene ist hiermit auch überregional eine bekannte Institution, die das KI Bielefeld mit initiiert hat.

Als eines von 53 Kommunalen Integrationszentren in NRW bemüht sich das KI Bielefeld, ein gelingendes Zusammenleben zu ermöglichen, Diversität zu fördern und allen Bürgerinnen und Bürgern Partizipation an der vielseitigen Gesellschaft in Bielefeld zu ermöglichen. Hierzu ist auch die überregionale Vernetzung mit der Landeskoordination und den übrigen Integrationszentren von zentraler Bedeutung.


Kontaktadresse

Kommunales Integrationszentrum
Neues Rathaus
Niederwall 23
1. Etage, Flur A
33602 Bielefeld
Tel. 0521 51-8123, 51-8521, 51-3411, 51-2374, 51-3788, 51-3789
Fax 0521 51-6183
E-MailE-Mail
Externer Linkhttp://ki-bielefeld.de

Beratungszeiten:
Mo 09.00 – 12.00 Uhr
Mi 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Do 14.30 Uhr - 17.00 Uhr

Ausleihzeiten Präsenzbibliothek:
Mi 10.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
In den Schulferien ist die Präsenzbibliothek geschlossen.