Fragebogen für die Abfrage "Familienfreundliches Bielefeld"

Der Rat der Stadt Bielefeld hat in seiner Sitzung am 20.11.2008 das Konzept „Familienfreundliches Bielefeld” mit seinen Handlungsfeldern und konkreten Maßnahmenplanungen beschlossen. Für die Berichterstattung im Jahr 2017 interessieren alle spezifischen, familienbezogenen Maßnahmen, die gegenwärtig in Bielefeld angeboten werden. Hierfür müssen Sie aber nicht alltägliche Standardaufgaben/Regelangebote Ihrer Einrichtungen angeben. Nicht jede OGS bzw. nicht jedes Familienzentrum, die zwar vielfältige familienfreundliche Angebote anbieten, muss nicht per se als Einrichtung gemeldet werden. Sondern nur die spezifischen Angebote entlang der vier Handlungsfelder, die außerhalb der alltäglichen Standardaufgaben/Regelangeboten der Einrichtung liegen.

Dazu gehören beispielsweise
  • Regelmäßige Flohmärkte für Familien im Quartier
  • Spezielle Mutter-/Vater-Kindgruppen
  • Spezielle Beratungsangebote für Schwangere, Familien, Einelternfamilien etc.

  • Dazu gehören aber nicht
  • Regelmäßige Elternabende im Familienzentrum / in der Kita
  • Wöchentliche spezielle Mädchen- bzw. Jungentage in der OKJA

  • Hintergrundinfo: Konzept und beschlossene Handlungsfelder

    Bitte füllen Sie Umfrage möglichst in einem Vorgang aus, um Ihre Eingaben nicht zu verlieren, wenn Sie längere Pausen machen oder den Browser zwischenzeitlich verlassen.

    Umfrage Familienfreundliches Bielefeld
    Name des Angebotes*:
    Was genau wird angeboten*:
    An wen richtet sich das Angebot (Zielgruppe/n)*:
    Ziel/e des Angebotes*:
    Bitte ordnen Sie das Angebot eines der folgenden Handlungsfelder zu:
    Hat das Angebot eine zeitliche Befristung:
    zeitliche Befristung bis:
    Name der Einrichtung*:
    Ort des Angebotes
    PLZ*:
    Straße*:
    Hausnummer*:
    Name des Trägers*:
    Ansprechpartner/in:
    Telefon:

    * Pflichtfelder