Neue ehrenamtliche rechtliche Betreuer gesucht

Sind Sie daran interessiert, erheblich erkrankten Menschen, die ihre rechtlichen Angelegenheiten nur noch teilweise oder gar nicht regeln können, zu helfen? Die fünf Bielefelder Betreuungsvereine und die städtische Betreuungsstelle suchen ständig geeignete ehrenamtliche Betreuer/-innen für hilfsbedürftige Menschen mit psychischer Erkrankung beziehungsweise körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung.
Rund 6.400 Menschen sind derzeit in Bielefeld auf die Hilfe eines rechtlichen Betreuers angewiesen. Viele dieser Betreuungen werden ehrenamtlich wahrgenommen (etwa 47 Prozent). Natürlich gibt es auch problematische Lebenssituationen, in denen bei einem betroffenen Menschen eine berufliche Betreuung erforderlich ist.

| Warum ehrenamtlicher Betreuer werden?
Das bürgerschaftliche Engagement im Aufgabenbereich der rechtlichen Betreuung für Menschen außerhalb der eigenen Familienbindungen kann sowohl eine lebensbereichernde Herausforderung als auch eine sinnvolle Freizeitgestaltung sein. Trotz unterschiedlicher Lebenssituationen der zu betreuenden Menschen reichen meist Lebenserfahrung, Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft, sich neues Wissen bei der rechtlichen Vertretung einer Person anzueignen, aus, um ehrenamtliche Betreuerin oder ehrenamtlicher Betreuer zu werden. Mit ein wenig Zeitaufwand kann einem anderen hilfebedürftigen Menschen persönliche Begleitung und rechtliche Unterstützung gegeben werden.

| Wann benötigt ein Mensch eine rechtliche Betreuung?
Jeder Mensch kann durch altersbedingte Problemlagen oder aufgrund einer ernsthaften Krankheit, eines schweren Unfalls oder einer erheblichen Behinderung im Laufe seines Lebens hilfsbedürftig werden, sodass die Vertretung eigener Rechte und die Organisation des alltäglichen Lebens nicht mehr ausreichend gesichert sind. In dieser eintretenden Situation kann ihm vom Amtsgericht Bielefeld - Betreuungsgericht - ein rechtlicher Betreuer an die Seite gestellt werden, der diesen Betroffenen in bestimmten Lebensbereichen vertritt. Dieser rechtliche Betreuer kann z. B. in vom AG Bielefeld genau festgelegten Aufgabenkreisen zuständig sein für finanzielle Angelegenheiten (z.B. Miete überweisen, Sicherung des Einkommens und Sparvermögens, Renten- und Pflegekassenanträge stellen, Vermeidung von Schulden), aber auch für den gesundheitlichen Bereich, z. B. Sicherstellung der ambulanten pflegerischen und medizinischen Versorgung. Der rechtliche Betreuer ist gesetzlich verpflichtet, bei der Betreuungsführung die Wünsche und das Wohl des Betreuten zu berücksichtigen und persönlichen Kontakt zu halten.

| Von wem und wie werden ehrenamtliche rechtliche Betreuer unterstützt?
Ehrenamtlich tätige rechtliche Betreuerinnen und Betreuer werden mit ihrer anspruchsvollen Aufgabe nicht allein gelassen. In Bielefeld gibt es fünf Betreuungsvereine, die sich regelmäßig um die ehrenamtlichen Betreuer kümmern. Die Vereine beraten, führen in das Tätigkeitsfeld ein und bieten Weiterbildung sowie einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch an. Ebenso steht die städtische Betreuungsstelle während ihrer Sprechzeiten unterstützend zur Seite. Zusammen mit den Ehrenamtlichen ermitteln die Vereine oder die Betreuungsstelle, welche zu betreuende Person für ihn die geeignete ist.

| Gibt es eine Entschädigung für die entstehenden Aufwendungen?
Jede/r ehrenamtlich tätige Betreuer/-in hat einen Anspruch auf eine jährliche Aufwandsentschädigung in Höhe von zurzeit 399 Euor pro Jahr für seine Auslagen wie Telefon-, Porto- und Fahrtkosten. Das Land NRW sichert inzwischen die bestehende Haftungsproblematik für Ehrenamtliche mit einer speziellen Versicherung ab.

| Wo kann ich bei Interesse nähere Informationen erhalten?
Falls Sie Interesse an einer ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung haben oder noch weitere Fragen zu klären sind, wenden sie sich bitte an den Betreuungsverein ihrer Wahl oder aber an die städtische Betreuungsstelle

  • Amt für soziale Leistungen -Sozialamt-
    - Örtliche Betreuungsbehörde/Betreuungsstelle -
    Neues Rathaus, Niederwall 23
    3. Etage, Flur A, Zimmer 302, 304, 305, 306, 307, 309, 311, 313
    33602 Bielefeld
    Tel. 0521/51-6092
    E-Mail: E-Mailstephanie.boeker@bielefeld.de

  • Externer LinkAWO Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt
    Kreisverband Bielefeld e.V.
    Arndtstr. 6 - 8
    33602 Bielefeld
    Tel. 0521/52089-11
    E-Mail: E-Mailbtg@awo-bielefeld.de

  • Externer LinkGfS Gesellschaft für Sozialarbeit e.V.
    Betreuungsverein der GfS im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Bielefeld e.V.
    Oberntorwall 23a
    33602 Bielefeld
    Tel. 0521/5200133
    E-Mail: E-Maileva.wessel@gfs-bielefeld.de

  • Externer LinkSKM Katholischer Verein für Soziale Dienste in Bielefeld e.V.
    Kavalleriestr. 26
    33602 Bielefeld
    Tel. 0521/55776121
    E-Mail: E-Mailt.ehnis@skm-bielefeld.de

  • Externer LinkVerein für Betreuungen in Bielefeld e.V.
    Königsweg 5
    33617 Bielefeld
    Tel. 0521/144-4788
    E-Mail: E-Maill.timm@vereinfuerbetreuungen.de

  • Externer LinkBetreuungsverein – Das Tageshaus e.V.
    Niederwall 65
    33602 Bielefeld
    Tel. 0521/94938207
    E-Mail:E-Mailannegret.diekmann@tageshaus-bielefeld.de