Heimaufsicht

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Frau Böker, Tel. 0521 51-6092
Herr Förster, Tel. 0521 51-2538
Frau Kemper,Tel. 0521 51-3991
Frau Krabus, Tel. 0521 51-2046
Frau Krüger, Tel. 0521 51-6831
Frau Schnatmeyer, Tel. 0521 51-6739
Frau Simader, Tel. 0521 51-8524
Frau Wenske, Tel. 0521 51-3725

Fax 0521 51-2648
E-Mail: E-MailHeimaufsicht@Bielefeld.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8–12 Uhr, zusätzlich Do 14.30–18 Uhr
Wir empfehlen, Gesprächstermine nach Möglichkeit telefonisch zu vereinbaren.

Damit wir für Sie auch außerhalb der Sprechzeiten oder während unserer Außentermine erreichbar sind, können Sie den Anrufbeantworter der Heimaufsicht benutzen.

Aufgabe der Heimaufsicht ist zunächst die Überwachung von Betreuungseinrichtungen nach dem Gesetz über das Wohnen mit Assistenz und Pflege in Einrichtungen (Wohn- und Teilhabegesetz), die

  • ältere Menschen,
  • Volljährige mit Behinderung oder
  • pflegebedürftige Volljährige

aufnehmen und betreuen.

Die geforderte Überwachung erfolgt in der Regel durch unangemeldete Überprüfungen sowie einem Informationsaustausch mit anderen Diensten wie z.B. dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MdK).

Als Einrichtungen im Sinne dieses Gesetzes gelten nicht nur „Heime” im landläufigen Verständnis, sondern unter bestimmten Voraussetzungen auch andere betreute Wohnformen (z.B. be­treute Wohngemeinschaften).

Nach Vorgaben des zuständigen Ministeriums kontrolliert die Heimaufsicht die Einhaltung der gesetzlich geforderten Kriterien (z.B. die zur Verfügung stehenden Wohnflächen, personelle Ausstattungen, organisatorische Regelungen, konzeptionelle Ausrichtungen, Barrierefreiheit, Qualität der Pflege etc.).

Sie kann den Betreibern Auflagen und Weisungen erteilen.

Darüber hinaus hilft die Heimaufsicht den Bewohnerinnen und Bewohnern bei der Wahrnehmung ihrer Interessen. Dies erfolgt u. a. durch Unterstützung von gewählten Beiräten, dem Einsetzen eines Vertretungsgremiums oder einer kompetenten Vertrauensperson.

Zur Aufgabenstellung gehört aber auch die Beratung und Information von Bewohnerinnen/Bewohnern, Angehörigen, rechtlichen Betreuern, Beiräten, Vertretungsgremien sowie allen Personen, die ein berechtigtes Interesse an Betreuungseinrichtungen und den mit ihnen verbundenen rechtlichen Fragen haben.

Selbstverständlich berät die Heimaufsicht auch im Vorfeld Träger und Investoren, die beabsichtigen, eine Betreuungseinrichtung zu schaffen.

Einen Überblick über die in Bielefeld bestehenden Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen gibt das Externer LinkPflegeinformationssystem der Stadt.


Kontakt

Amt für soziale Leistungen
- Sozialamt -
Abt. Senioren und Menschen mit Behinderungen
Niederwall 23
33602 Bielefeld
Neues Rathaus, 3. Etage, Flur G, Zimmer 300-306