Brandoberinspektorin bzw. Brandoberinspektor

in der Beamtenlaufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes
DAS BESONDERE MAß AN VERANTWORTUNG

Voraussetzungen:
  • Abschlusszeugnis einer Fachhochschule oder in einem entsprechenden Studiengang einer Gesamthochschule in einer technischen Fachrichtung
  • die deutsche Staatsangehörigkeit, die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedstaates oder die eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftraum
  • uneingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit nach amtsärztlichem Gutachten
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber (spätestens bis 2 Monate vor der Einstellung)
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. Klasse 3 (alt)
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 36 Jahre
Ausbildungsdauer: 24 Monate
Wir machen Sie fit für:
  • Einsatzleitung und Einsatztaktik
  • Personalplanung und Personalführung
  • Recht und Verwaltung
  • Einsatzbezogene Aspekte der Technik
Ihre Fähigkeiten:
  • Sicheres Auftreten
  • Psychische und physische Belastbarkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
Tätigkeitsbeschreibung: Aufgabe der Feuerwehr ist die Bekämpfung von Schadenfeuern und die Hilfeleistung bei Unglücksfällen und öffentlichen Notständen, beispielsweise bei Bränden, Explosionen oder Verkehrsunfällen. Bei der Feuerwehr Bielefeld werden die Beamtinnen und Beamten des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes als Einsatzleiterinnen und Einsatzleiter für das Stadtgebiet Bielefeld eingesetzt. D. h. sie führen im Einsatz Einheiten der Berufsfeuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen. Dazu kommen auch Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und/oder des Rettungsdienstes. Bei größeren Einsätzen erfolgt ihr Einsatz als Abschnittsleiterin bzw. Abschnittsleiter oder als organisatorische Leiterin bzw. organisatorischer Leiter Rettungsdienst. Als Einsatzleiterin oder Einsatzleiter verrichten sie Dienstschichten von 24 Stunden Dauer. Neben der Einsatztätigkeit sind sie einem Sachgebiet als Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter zugeordnet. Mögliche Sachgebiete sind z. B. Fahrzeug- und Gerätetechnik, Funk -und Kommunikationswesen, Einsatzplanung und -vorbereitung, Ausbildung, Rettungsdienst oder vorbeugender Brandschutz.
Einkommen und Perspektiven:
  • Ausbildungsvergütung:1112,82 € brutto Grundvergütung
  • nach erfolgreich abgelegter Laufbahnprüfung mind. Dienstbezüge nach der Besoldungsgruppe A10 ÜBesG NRW (dies sind derzeit mind. 2720,42 €) und bis zu 125,82 € Zuschlag für Verheiratete
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung i.H.v. 30 Prozent der monatl. Dienstbezüge
  • Nach bestandener Laufbahnprüfung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bestehen beste Aussichten auf Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe.
Ausbildungsablauf: Während des Vorbereitungsdienstes werden Brandoberinspektoranwärterinnen und Brandoberinspektoranwärter auf folgenden Gebieten geschult: Menschenführung, Organisation, Einsatzrecht, BWL, Verwaltungsrecht und Haushaltswesen, Brandschutztechnik, Rettungsdienst, Einsatztaktik und vorbeugender Brandschutz.
Der Ausbildungsablauf gliedert sich in folgende Abschnitte:
  • Feuerwehrtechnische Grundausbildung
  • Rettungssanitäter/-innen-lehrgang
  • Truppmann/-frau- und Truppführer/-innenpraktikum auf einer Feuerwache
  • Gruppenführer/-innen-lehrgang
  • Gruppenführer/-innen-praktikum auf einer Feuerwache
  • Praktikum in den Fachabteilungen einer Feuerwehr
  • Lehrgang Menschenführung Teil 1
  • Lehrgang Zugführer/-in inkl. Verwaltungsrecht, Organisation und BWL
  • Zugführer/-innenpraktikum auf einer Feuerwache
  • Lehrgang Verbandsführer/-in
  • Lehrgang Menschenführung Teil 2
  • Laufbahnprüfung
    Die Ausbildungsabschnitte werden sowohl bei der Feuerwehr Bielefeld, als auch bei anderen Feuerwehren absolviert. Die feuerwehrtechnischen Lehrgänge finden am Institut der Feuerwehr NRW in Münster statt. Weitere Ausbildungsstätten sind das Institut für öffentliche Verwaltung in Hilden (Verwaltung, BWL) und die Fortbildungsakademie des Innenministeriums in Herne (Menschenführung).

PDF-Dokument  [335 KB]Infoflyer
Hier lernen Sie Praxis und Theorie:



Kontakt

Gordon Majewski
Feuerwehramt
Tel. 0521 51-5828
E-MailE-Mail

Theresa Ahlemeier
Amt für Personal, Organisation und Zentrale Leistungen
Neues Rathaus, Niederwall 23, 2. Etage, Flur B, Zimmer B 216
Tel. 0521 51-6914
E-MailE-Mail

Für das Ausbildungsjahr 2017 wird in diesem Beruf kein Ausbildungsplatz angeboten.
Die aktuellen Ausschreibungen finden Sie unter Ausbildungsangebote.
Bitte nutzen Sie für die Bewerbung das Onlinefomular.

Aktuelle Ausbildungsangebote