Wie mobil ist Bielefeld?

Stadt befragte Bielefelder Haushalte
Fahren die Bewohnerinnen und Bewohner Bielefelds täglich mit dem Auto zum Einkaufen oder nehmen sie lieber das Fahrrad? Benutzen sie den öffentlichen Nahverkehr auf ihren Arbeitswegen oder gehen sie zu Fuß zum Büro? Welche Personengruppen täglich welches Verkehrsmittel aus welchem Grund benutzen, darüber lagen der Stadt keine aktuellen Informationen vor.

Kenntnisse über das Mobilitätsverhalten der Bürger sind jedoch eine wichtige Grundlage für die Entwicklung und Überprüfung nachhaltiger Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Deshalb hat die Stadt Bielefeld ihre Bürgerinnen und Bürger im Frühjahr 2017 um Auskunft darüber gebeten, welche Wege sie mit welchem Verkehrsmittel zurücklegen. Diese Erhebung sollte Erkenntnisse über das aktuelle Verkehrsverhalten der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt ermöglichen und Entwicklungen seit der letzten Mobilitätsbefragung 2010 aufzeigen.

Eine Stadt mit Lebensqualität zeichnet sich auch durch gute Bedingungen für die Nahmobilität aus. Deshalb haben Rad- und Fußverkehr einen wichtigen Stellenwert im Fragebogen eingenommen. Es wurden aber auch Meinungen zu den Themen Autoverkehr, Bus und Stadtbahn abgefragt: Was ist gut? Wo wird Verbesserungsbedarf gesehen?

Im April und Juni haben insgesamt 16.000 zufällig ausgewählte Haushalte die Befragungsunterlagen erhalten. Fast 1.900 Haushalte haben sich beteiligt, so dass die Angaben von etwa 3.800 Personen ausgewertet werden konnten.

Die Haushaltsbefragung wurde durch das Büro Stadtverkehr aus Hilden durchgeführt und ausgewertet.

Die Ergebnisse sind in einem detaillierten Ergebnisbericht sowie einer Kurzfassung zusammengestellt.


Kontakt

Herr Stumm
Büro StadtVerkehr, Hilden
Tel. 02103 / 91159-17
E-MailE-Mail

Stefan Meyer
Stadt Bielefeld
Tel. 0521 51-3369
E-MailE-Mail

Downloads