Smartphone statt Münzgeld: Parkgebühr per Handy bezahlen

Stadt Bielefeld führt Anfang Dezember 2015 Handy-Parken ein
› Was ist Handy-Parken?
In Bielefeld hat die Kleingeldsuche ein Ende. Denn bei uns können Sie Ihre Parkgebühren jetzt ganz bequem bargeldlos mit Ihrem Handy oder Smartphone bezahlen. Damit fällt das Lösen eines Parkscheins am Automaten weg. Und Sie müssen sich nicht vorab entscheiden, wie lange Sie parken möchten. Stattdessen bezahlen Sie nach einem Parkvorgang nur genau die Zeit, die Ihr Fahrzeug auch tatsächlich geparkt war. Allerdings gibt es für öffentliche Parkflächen in Bielefeld Höchstparkdauern und Mindestgebühren. Einzelheiten erfahren Sie in der Übersicht PDF-Dokument  [14 KB]Handy-Parkzonen in Bielefeld.

› Wie funktioniert Handy-Parken?
Vor dem ersten Mal:
Handy-Parken in Bielefeld ist ganz einfach und funktioniert mit jedem Mobiltelefon. Die in Bielefeld aktiven und zertifizierten Anbieter und deren Tarife und Serviceleistungen finden Sie unter Externer Linkwww.smartparking.de. Sie entscheiden sich vor dem ersten Mal für einen der Systemanbieter und nutzen dann dessen technische Lösung: Sie starten, verlängern und beenden einen Parkvorgang per App, Anruf oder SMS.
Sie werden feststellen, dass Ihnen die Anbieter Vignetten zusenden, die Sie von innen an der Windschutzscheibe befestigen können. In Bielefeld ist das aber nicht erforderlich. Die Mitarbeiter des Ordnungsamts erkennen Ihren Parkstatus einfach anhand des Kennzeichens.

Parkvorgang starten:
Abhängig von Ihrem gewählten Anbieter gibt es drei Varianten:
1. Nutzen Sie die Smartphone-App Ihres Anbieters
2. Rufen Sie die Servicenummer Ihres Betreibers an
3. Schreiben Sie eine SMS an die Servicenummer Ihres Betreibers

Wählen Sie den Städtecode für Bielefeld (336) in Verbindung mit der gewünschten Parkzone (001-021). Die komplette sechsstellige Zifferfolge finden Sie auf dem jeweiligen Parkscheinautomaten oder in der folgenden Übersicht PDF-Dokument Standorte Parkscheinautomaten.

Parkvorgang verlängern (ist bei einigen Betreiber-Apps möglich):
Möchten Sie doch länger parken, als ursprünglich beabsichtigt, können Sie die Parkzeit einfach über das Mobiltelefon verlängern - allerdings nur bis zur erlaubten Höchstparkdauer.

Parkvorgang beenden:
Nutzen Sie erneut die die App, den Anruf oder die SMS, um Ihr Fahrzeug wieder abzumelden. Abgerechnet wird dann nur die Zeit, die Sie wirklich geparkt haben. Die Parkzeit endet auch automatisch nach der erlaubten Höchstparkdauer.

› Wo funktioniert Handy-Parken?
In Bielefeld kann auf allen gebührenpflichtigen öffentlichen Parkflächen mit dem Mobiltelefon bezahlt werden.

› Wie erkennen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung, dass ich meine Parkgebühren über das Handy-Parken entrichtet habe?
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes prüfen online, ob Sie bei einem der Systembetreiber einen Parkvorgang aktiviert haben. Wenn nicht, wird im Rahmen der Verkehrsüberwachung leider das übliche Verwarnungsgeld fällig.

› Wenn ich Fragen und/oder Hinweise habe?
Dann mailen Sie uns:
E-MailHandy-Parken@Bielefeld.de