EU-Projekt SYNAPTIC - Europa verbinden

SYNAPTIC steht für ”Synergy of New Advanced Public Transport Solutions Improving Connectivity in the Northwest Europe Region”.
Ziel dieser projektübergreifenden Zusammenarbeit ist es, Synergieeffekte zur Verbesserung des öffentlichen Personentransportes und der Mobilitätsangebote in Nordwesteuropa zu erzielen

Die Stadt Bielefeld war Lead-Partner des EU-INTERREG-IVb-Projekts BAPTS (Boosting Advanced Public Transport Systems), das sich mit der Weiterentwicklung des ÖPNV be-schäftigte. Aufgrund der erfolgreichen Projektarbeit bildete das BAPTS-Projekt auf Vorschlag des für Nordwesteuropa (NWE) zuständigen EU-Sekretariats mit drei anderen INTERREG-Projekten, die sich mit dem Thema Mobilität auseinandersetzen, den „EU-Mobility-Cluster” SYNAPTIC. Die Vertretung des jeweiligen Projekts erfolgt durch die entsprechenden Lead-Partner, im Fall des BAPTS-Projekts durch die Stadt Bielefeld.

Ziel von SYNAPTIC ist es, die Rahmenbedingungen für die Förderung und Stärkung einer nahtlosen und integrierten „Tür zu Tür”-Mobilität in Europa zu untersuchen und Modell-Lösungen für die Zukunft zu empfehlen. Dieses Ziel baut auf den strategischen und von der EU-Kommission unterstützten Zielen einer nachhaltigen Verkehrspolitik auf. Verlässliche und effiziente „Tür zu Tür”-Mobilität ist äußerst wichtig für die Passagiere. Sie wollen eine nahtlose und planbare Reise ohne Barrieren und keine unnötigen Verzögerungen beim Wechsel zwischen den verschiedenen Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln oder zwischen den Betreibern der Verkehrsbetriebe, auch nicht beim Überschreiten der Landesgrenzen. Die Alternative, kostengünstige „Tür zu Tür”-Reisen durchführen zu können, kann dabei helfen, Verlagerungen im Mobilitätsverhalten zu erreichen und würde in diesem Markt auch für Wachstumssteigerungen sorgen.

Die EU-Kommission erachtet das Thema Mobilität und Nahverkehrsförderung als eines ihrer wichtigsten Förderthemen. Daher sollen von der EU geförderte Projekte im Cluster-Projekt „SYNAPTIC” durch projektübergreifende Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch bis zum 30.06.2013 einen Masterplan für eine nahtlose „Tür zu Tür”-Mobilität entwickeln. Hierfür stellt das NWE-Sekretariat finanzielle Fördermittel bereit. Die EU-Kommission verspricht sich hier-von einen Beitrag für die zukünftige Ausrichtung europäischer, regionaler und lokaler Mobili-tätstrategien. In ihrem Aktionsplan für eine nachhaltige Zukunft des Transportwesens unter-streicht die europäische Kommission die zentrale Bedeutung des städtischen Verkehrswe-sens vor dem Hintergrund zunehmender Urbanisierung und des Ziels, den europaweiten CO2 Austoßes bis 2020 stark zu reduzieren.


Projektpartner

Die vier Projektpartner in SYNAPTIC sind:

BAPTS (Boosting Advanced Public Transport Systems, vertreten durch Bielefeld)
RoCK (Regions of Connected Knowledge, vertreten durch Eindhoven)
ICMA (Improving Connectivity and Mobility Access, vertreten durch Manchester)
Sintropher (Sustainable Integrated Tram-Based transport Options for Peripheral European Regions, vertreten durch University College London)





Projektmanagement

Olaf Lewald
Stadt Bielefeld
Stab Dezernat Wirtschaft / Stadtentwicklung / Mobilität
August-Bebel-Straße 92
D-33602 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 51-5315
E-MailE-Mail