Chronik der Bielefelder Agenda 21

Im Juni 1997 wurde das Forum „Zukunftsfähiges Bielefeld” gegründet und das Demonstrationsvorhaben „Kommunale Naturhaushaltswirtschaft” gestartet. Gemeinsam mit den anschließend gegründeten Arbeitsgemeinschaften Verkehr, Energie, Stadtentwicklung, Soziale Gerechtigkeit und Frauenblicke auf die Agenda wurden in den folgenden zwei Jahren sieben Stadtgespräche zu folgenden Themen durchgeführt:

• Kinder- und Jugendgesundheit
• Kleider machen Leute
• Stadtentwicklung in Bielefeld
• Gesundheit, Auto, Wirtschaft
• Ernährung und Umwelt
• Weiter Wohnen wie gewohnt?
• Umsteuern mit Ökosteuern?

Im Mai 2000 wurden elf Projekte im Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss durch die Mitglieder der Arbeitsgruppen vorgestellt. In der nächsten Sitzung des Ausschusses ergaben die Beratungen und anschließenden Abstimmungen, dass ein Großteil der Projekte nicht weiter unterstützt werden sollte. Im Anschluss lösten sich die Arbeitsgruppen auf.’

Seit diesem Zeitpunkt wird die Agenda Arbeit der Stadt projektorientiert und nicht wie vorher prozessorientiert weitergeführt. In den letzten Jahren wurden diverse Aktionen und Projekte mit vielen regionalen Kooperationspartnern angestoßen und durchgeführt.

Durchgeführte Aktionen

Biologische Vielfalt
Aktionen für Schulklassen zum Tag der Umwelt 2008

Planspiel „Flächen nutzen statt verbrauchen”
Schülerinnen und Schüler erproben sich in der Ratspolitik

Papierdetektive
Schüleraktion zu Recyclingpapier 2005







Kontakt

Umweltamt
Birgit Reher
Tel. 0521 51-2870
E-MailE-Mail