Planspiel „Fläche nutzen statt verbrauchen“

Mit dem Planspiel „Fläche nutzen statt verbrauchen” wurden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „Am Waldhof” (11. Klasse Sozialwissenschaftskurs) zu Politikern und schlüpften in die Rolle politischer Gremien.

Anhand einer Verwaltungsvorlage zur Entwicklung eines Baugebietes für familienfreundliches Wohnen erkundeten die Jugendlichen die politischen Entscheidungs- und Abwägungsprozesse. Ziel des Planspiels ist eine Sensibilisierung für die Folgen zunehmenden Flächenverbrauchs und für die kommunale Selbstverwaltung.

Die Jugendlichen haben dabei definierte Parteirollen übernommen wie Bürgermeisterin oder Fraktionsvorsitzende und sind im Laufe des Vormittags zu einer Entscheidung gekommen. Hierfür wurden Rats- und Ausschusssitzungen durchgeführt und in den Fraktionen mehrmals beraten.

Entwickelt wurde das Planspiel von der Landesarbeitsgemeinschaft A G E N D A 21 (LAG 21) und dem Wissenschaftsladen Bonn, die in Zusammenarbeit mit der Bielefelder Agenda 21 im Umweltamt das Planspiel im Sitzungssaal des ehemaligen Kreishauses durchgeführt haben.

Interessierte Schulen, die dieses Planspiel ebenfalls durchführen möchten können sich beim Umweltamt melden.

Informieren! Weiterführende Quellen

Externer Linkwww.lag21.de - Informationen zum Planspiel








Kontakt

Umweltamt
Birgit Reher
Tel. 0521 51-2870
E-MailE-Mail