Das Bienenhaus

Am 16. Mai 2002 wurde das Bienenhaus im Botanischen Garten feierlich eröffnet. Der Bau konnte nur dank der großzügigen Unterstützung verschiedener Sponsoren ermöglicht werden. Der Verein Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V. war Ideengeber und Initiator. Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins begleiteten interessiert und engagiert die Realisierung der neuen Attraktion im Botanischen Garten. Das traditionelle Fachwerkhaus ist mit Lehmziegeln ausgemauert, das Dach wurde mit 200 Jahre alten Ziegeln gedeckt. So passt es sich als besondere Attraktion in das Ambiente des Botanischen Gartens ein.

Eine durch Glas abgeschirmte Aussichtsterrasse ermöglicht den Besuchern jederzeit einen Blick auf die fleißigen Bienen beim Ein- und Ausflug in die fünf Bienenstöcke. Insgesamt zirka 250.000 Bienen finden so einen Arbeitsplatz im Botanischen Garten!

Bienenflug
Das Bienenhaus dient jedoch nicht nur zur Ansicht, sondern lädt zum aktiven und praxisorientierten Lernen ein. Eine Kooperation besteht mit dem Helmholtz-Gymnasium Bielefeld. Regelmäßig arbeiten Schülerinnen und Schülern an der Erkundung der Stechimmenfauna* des Botanischen Gartens und stellen ihre Ergebnisse am Bienenhaus aus.

*Stechimmen sind eine Sektion innerhalb der Insektenordnung. U.a. gehören Honigbienen, Wildbienen, Hummeln aber auch Wespen dazu.

Im Rahmen der Bielefelder Naturschule bietet das Bienenhaus im Botanischen Garten für Bielefelder Kindergartengruppen, Schulklassen, Jugendgruppen und Familien ein Programm an, das Sie unter der Internetadresse Externer Linkwww.bielefelder-naturschule.de bei „Bienen in Bielefeld” finden.

Die Sponsoren

Der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld dankt folgenden Firmen und Personen für die großzügige Unterstützung beim Bau des Bienenhauses:
  • Bezirksverwaltung Gadderbaum

  • Christian Scholz, Architekt

  • Holzwerkstatt Brinkmann

  • Ingenieurbüro Finke und Beverungen

  • Langnese Honig KG (Externer Linkwww.honig.de)

  • Verein "Orchideenfreunde"