Erdpflegegrabstätten

Das Angebot der Erdpflegegrabstätten richtet sich vorrangig an Einzelpersonen, da diese Grabart als Reihengrab für eine Sargbestattung vorgehalten wird. Erdpflegegrabstätten haben den Vorteil, dass die Hinterbliebenen nicht mit der Grabpflege belastet werden, da diese für die Dauer der Ruhezeit von den Friedhofsgärtnerinnen und Friedhofsgärtnern ausgeführt wird.

Zur Auswahl stehen Grabstätten, die in eine Rasenfläche bzw. in eine exklusiv gestaltete Pflanzfläche eingebettet sind. Zur individuellen Kennzeichnung der Grabstätte kann eine Grabplatte mit den Daten der Verstorbenen ebenerdig verlegt werden.

Erdrasenpflegegrabfeld Friedhof Kirchdornberg
Da der einheitliche Charakter der Grabfelder gewahrt werden soll, darf die Grabfläche selbst nicht mit Blumen geschmückt werden. Blumen und Vasen auf den Grabstätten bedeuten Mehraufwand, da diese vor jedem Mähdurchgang einzeln entfernt werden müssen. Zudem kann der Grabschmuck nach der Mahd nicht mehr den einzelnen Grabstätten zugeordnet werden. Für die Ablage von Gestecken und Kränzen stehen deshalb zentral angelegte Ablageflächen zur Verfügung.

Im PDF-Dokument Grabartenüberblick erfahren Sie, auf welchen Friedhöfen Erdpflegegrabstätten angeboten werden.