Klimaschutzsiedlungen

Klimaschutzsiedlung Pauluscarrée

In der Bielefelder Innenstadt entsteht eine neue Klimaschutzsiedlung mit 28 Wohneinheiten, dazu zählen Studentenwohnungen, barrierefreien Wohnungen und weiteren Miet- und Eigentumswohnungen. Die Häuser werden im 3-Liter-Standard und mit Abluftwärmepumpe mit solarer Brauchwassererwärmung gebaut, optional können die Häuser noch um eine Photovoltaikanlage ergänzt werden.


Klimaschutzsiedlung Sennestadt

Im Bielefelder Stadtteil Sennestadt soll eine neue Klimaschutzsiedlung entstehen, dabei geht es vor allem um das Gebiet des ehemaligen Eisenwerkes Schilling. Die Siedlung soll aus einzelnen Wohnhöfen entstehen, die durch eine gemeinsame Erschließungsstraße zusammengeführt werden. Geplant sind insgesamt 140-155 Wohneinheiten, die sich auf Einfamilien- und Reihenhäuser, Bungalows und Seniorenwohnungen verteilen sollen.
Alle Einheiten werden im 3-Liter-Standard mit Lüftungsanlagen inklusive Wärmegewinnung gebaut. Zudem ist ein Nahwärmenetz für den gesamten Stadtteil geplant. So entsteht derzeit schon ein kleines BHKW im Süden der Klimaschutzsiedlung, das auch für eine Netzerweiterung vergrößert werden kann.

Klimaschutzsiedlung Breipohls Hof

Im Stadtteil Senne entsteht derzeit die Klimaschutzsiedlung Breipohls Hof. Auf dem 20 Hektar großen Gebiet sollen neben privaten Eigenheimen auch ein Seniorenzentrum mit Wohngruppen und barrierefreies Wohnen der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel entstehen. In unmittelbarer Nähe wird ein Bahnanschluss des ÖPNV entstehen und die Nahversorgung mit Kindergärten, Schulen und Geschäften ist ebenfalls gegeben.

Insgesamt sind circa 245 private Wohneinheiten geplant. Dabei wird sowohl beim Bauen als auch beim späteren Bewohnen der Häuser auf einen hohen ökologischen und sozialen Standard geachtet. Zusätzlich soll ein Bonuspunkteprogramm Anreize schaffen, Klimaschutz-Maßnahmen in den Bereichen Energie, Wasser, Baustoffe und Grünflächen umzusetzen. So kann ein Bauherr durch das Sammeln von Bonuspunkten eine Prämie von bis zu 7.000 Euro erzielen.

Häuser der Solarsiedlung Kupferheide
Solarsiedlung Kupferheide

In der Solarsiedlung Bielefeld-Kupferheide im Bielefelder Stadtteil Quelle sind bis zur Fertigstellung im Jahre 2004 66 Wohneinheiten entstanden. Die Solarsiedlung zeichnet sich durch ein energetisches Konzept mit intensiver Nutzung der Solarenergie sowie die Integration ökologischer Aspekte der Siedlungsentwicklung aus. Auf einer Fläche von 2,7 Hektar entstanden hier Niedrigenergiehäuser.

Die Solarsiedlung Kupferheide ist eine von „50 Solarsiedlungen in NRW”, einem Leitprojekt der EnergieAgentur NRW.

Informieren! Weiterführende Quellen






Kontakt

Umweltamt
Uwe Hofmeister
Tel. 0521 51-3316
E-MailE-Mail