Gemeinsam zur Energiewende - Bielefeld will´s wissen!

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung vorgestellt
Erstmalig öffneten sich die Stadt und die Stadtwerke Bielefeld einem Bürgerbeteiligungsverfahren zur zukünftigen Energieversorgung. Von Juli bis November 2011 konnten sich Bielefelderinnen und Bielefelder zum „Energiekonzept 2020” der Stadtwerke Bielefeld und zur Energiewende äußern. Am 15. November wurden die Ergebnisse in der Ravensberger Spinnerei vorgestellt.

Die Ideen und Wünsche waren ebenso zahlreich wie vielgestaltig. Einige starke Tendenzen wurden jedoch deutlich. Hinsichtlich der zukünftigen Energieerzeugung wurde der Ausbau der Windenergie begrüßt. Vor allem an die Stadtwerke Bielefeld richtete sich die Forderung nach mehr Windenergienutzung im Stadtgebiet. Zudem sollten vermehrt direkte Beteiligungsmöglichkeiten für Erneuerbare-Energie-Anlagen vor Ort von den Stadtwerken angeboten werden. Mehr Transparenz bei der Abrechnung des Stromverbrauchs und intelligente Stromzähler könnten zu Einsparungen in den Haushalten verhelfen.

Als deutliche Forderung an die Stadt Bielefeld wurde die verstärkte Nutzung von öffentlichen Dächern für Photovoltaik geäußert. Gewünscht wurden direktere und zahlreichere Informations- und Beratungsangebote. Außerdem wurde gefordert, dass die Stadt Weichen stellt, um bei Neubauten die bestmöglichen ökologischen und energetischen Standards zu realisieren - auch durch Festlegungen in der Bauleitplanung und bei städtebaulichen Verträgen. Die diskutierten Themen gingen oft über die reine Weiterentwicklung des Energiekonzepts der Stadtwerke hinaus. Die Zukunft der Elektromobilität und Anreize zum Umsteigen vom Auto aufs Fahrrad oder den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wurden vielfach angesprochen.

Diese Ergebnisse aus öffentlichen Veranstaltungen, Internetforum und vom Bürgerbeirat wurden zum Ende des Jahres 2011 politisch beraten. Auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz, beschloss der Rat der Stadt Bielefeld am 15. Dezember, welche Maßgaben er den Stadtwerken für das Energiekonzept 2020 mit auf den Weg gibt. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Bielefeld sieht in diesem Ergebnis sein Energiekonzept grundsätzlich bestätigt und ist bereit, die Anregungen aus der Bürgerbeteiligung in die Fortentwicklung des Energiekonzeptes 2020 aktiv aufzunehmen.

Mitmachen! Aktionen und Angebote der Stadt Bielefeld

Netzwerk Klimaschutz
Möglichkeit zur Vernetzung und Weiterentwicklung der Ergebnisse im Anschluss an die Bürgerbeteiligung aus 2011


Gut zu wissen! Informationen und Ergebnisse für Bielefeld

Diskussionsinhalte
Alle Dokumente der Bürgerbeteiligung zum Download: Ergebnispräsentationen, Vorlagen, Beschlüsse

Ratsinformationssystem
Umfassendes Informationsangebot zu den städtischen Dienststellen und zu den politischen Gremien.


Informieren! Weiterführende Quellen

Externer Linkwww.meine-wende.de - Informationsportal der Verbraucherzentrale NRW

Externer Linkwww.dialog-nachhaltigkeit.de - Diskussion zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

Externer Linkwww.erneuerbare-energien.de - Portal des Bundesumweltministeriums

Externer Linkwww.bee-ev.de - Bundesverband Erneuerbare Energien




Kontakt

Umweltamt
Björn Klaus
Tel. 0521 51-2884
E-MailE-Mail

Zitat OB Clausen

„Nur durch ein gemeinsames Engagement der Bürgerinnen und Bürger, der Wirtschaft Bielefelds und den Stadtwerken Bielefeld wird es möglich, dass wir die Energiewende und die Klimaschutzziele der Stadt Bielefeld erreichen. Gemeinsam zur Energiewende - Bielefeld will’s wissen.”

Klimaschutzziel

Bis 2020 sollen mindestens 20 Prozent des Bielefelder Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen, 25 Prozent des Stroms sollen in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt und der CO2-Ausstoß soll um 40 Prozent reduziert werden.