Informationen zu ÖKOPROFIT®


Was ist ÖKOPROFIT®?

Mit der Durchführung von gemeinsamen Workshops und gezielten Beratungen in den einzelnen Betrieben vor Ort werden diese bei der Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes unterstützt. Das Projekt endet nach einem Jahr mit der öffentlichen Auszeichnung der Betriebe und einer auch individuell für die Betriebe nutzbaren Präsentation.

Was kann ÖKOPROFIT® Ihrem Betrieb bringen?

  • Kostensenkungen durch die Reduzierung des Verbrauchs an Energie, Wasser und Betriebsmitteln sowie des Abfall- und Abwasseraufkommens;
  • Rechtssicherheit durch die Ermittlung der an das Unternehmen gestellten umweltrechtlichen Anforderungen;
  • Erfahrungsaustausch durch regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen mit den anderen beteiligten Betrieben;
  • Imagegewinn durch die öffentliche Auszeichnung als „ÖKOPROFIT®- Betrieb Bielefeld” und der damit verbundenen Möglichkeit der Darstellung des Betriebs als umweltbewusstes Unternehmen in den Medien.

Was wird gemacht bei ÖKOPROFIT®?

› 1. Durchführung gemeinsamer Workshops
In etwa monatlich stattfindenden Workshops werden über ein Jahr hinweg alle umweltrelevanten Themen bearbeitet, die für Ihren Betrieb oder Einrichtung interessant sind. Neben den Referenten werden Ihnen Ansprechpartner von Einrichtungen in der Stadt Bielefeld zur Verfügung stehen, die Sie über die bestehenden Angebote an Beratungs- und Serviceleistungen informieren.
Die Workshops finden nach Möglichkeit bei den teilnehmenden Betrieben statt. Dadurch wird vor Ort ein konkreter Erfahrungsaustausch, auch über umweltrelevante Themen hinaus, ermöglicht.
Folgende Themen sind Bestandteil der einzelnen Workshops:
  • Möglichkeiten zur Verbesserung der Abfalltrennung und Senkung der Abfallkosten,
  • Energieeinsparung,
  • Umgang mit Gefahrstoffen,
  • Empfehlungen zum Wassersparen,
  • Umweltfreundlicher Einkauf,
  • Motivation und Einbindung von Mitarbeitern,
  • Ermittlung der Einsparpotentiale in den einzelnen Betrieben und Einrichtungen und Erarbeitung konkreter Vorschläge für Einsparungen oder Verbesserungen;
  • Aufarbeitung der zu beachtenden rechtlichen Aspekte.
› 2. Beratung der Betriebe vor Ort
Die Beratung vor Ort bildet das Kernstück von ÖKOPROFIT®. Ihrem Betrieb/Ihrer Einrichtung wird durch ein kompetentes Beratungsunternehmen individuell aufgezeigt, in welchen Bereichen Ansätze für Verbesserungen hinsichtlich Umweltentlastung, Rechtssicherheit und Kostensenkung bestehen (z.B. Nutzung von Abwärme zur Wärmerückgewinnung). Ziel ist die Festlegung eines qualifizierten Umweltprogramms für Ihren Betrieb, aufbauend auf den in den Workshops vermittelten Informationen und der Beratung vor Ort. Ihr Betrieb entscheidet selbst, wo und mit welchen Maßnahmen Sie sich verbessern können und möchten. Es werden fünf Beratungstermine vor Ort durchgeführt.

› 3. Öffentlichkeitswirksame Auszeichnung der Betriebe
Der erfolgreiche Projektabschluss wird durch die Verleihung einer Auszeichnung als "ÖKOPROFIT®-Betrieb Bielefeld" im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung dokumentiert. Die Veranstaltung wird unter Beteiligung von Presse und Rundfunk öffentlichkeitswirksam durchgeführt. Die Auszeichnung als "ÖKOPROFIT®-Betrieb Bielefeld" kann von den Betrieben individuell werbewirksam eingesetzt werden.

› 4. Langfristige Weiterführung
Für die Betriebe gibt es verschiedene Möglichkeiten, den mit ÖKOPROFIT® eingeschlagenen Weg auch über den Abschluss der ersten Phase hinweg fortzusetzen:
1. Die in der ersten Phase bereits eingeführten Elemente eines Umweltmanagementsystems werden um noch fehlende Elemente ergänzt. Damit werden die Betriebe wiederum mit externer Unterstützung auf Wunsch auf eine Validierung bzw. Zertifizierung gemäß Öko- Audit- Verordnung (EMAS II) bzw. DIN EN ISO 14001 vorbereitet.
2. Die Betriebe treffen sich regelmäßig zur Fortsetzung des Erfahrungsaustausches, z.B. in Form eines regelmäßigen Unternehmerforums.

Welche Kosten entstehen für die Teilnahme an ÖKOPROFIT®?

ÖKOPROFIT® wird von der Stadt Bielefeld, dem Umweltministerium des Landes NRW sowie den teilnehmenden Betrieben finanziert. Die Eigenleistungen der Betriebe ist gestaffelt nach Anzahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und beträgt zwischen 2.500 und 9.000 Euro pro Betrieb. Diese Kosten sind unter Umständen durch Landesmittel förderungsfähig.

Wie hoch ist der Aufwand in den Betrieben?

Diese Frage kann aufgrund sehr unterschiedlicher Betriebsgrößen- und Strukturen nicht pauschal beantwortet werden. Es gilt aber: Je besser umweltrelevante Daten in der Buchhaltung der Betriebe vorliegen, desto geringer ist natürlich der Aufwand bei der Erstellung von Bilanzen z.B. in den Bereichen Abfall oder Gefahrstoffe.
Mit der eingesetzten Zeit wird jedoch in die Zukunft Ihres Unternehmens investiert, denn es wird eine Datengrundlage geschaffen, auf der zukünftig eigenständig und mit wenig Aufwand deutlich verbesserte Planungsentscheidungen getroffen werden können.






Kontakt

Umweltamt
Birgit Reher
Tel. 0521 51-2870
E-MailE-Mail