Klimanotstand ausgerufen

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2019 mehrheitlich den Klimanotstand für Bielefeld erklärt. Er erkennt damit die Eindämmung der Klimakrise und ihre schwerwiegenden Folgen als Aufgabe von höchster Priorität an und unterstützt damit ausdrücklich das Engagement all derjenigen, die sich für mehr Klimaschutz einsetzen.
Die Fachausschüsse werden sich nach den Sommerferien mit den inhaltlichen Vorgaben aus der Beschlussfassung zum Klimanotstand befassen.

Der Bürgerausschuss hatte zuvor mehrheitlich beschlossen, die Erklärung des Klima-Notstandes mit auf die Tagesordnung der Ratssitzung zu nehmen. Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise, die auch von den Aktivisten der Fridays-for-Future Bewegung gefordert werden, sollen in den jeweiligen Fachausschüssen beraten werden.

Der Änderungsantrag ergänzt den bereits im Frühjahr beschlossenen Auftrag an die Verwaltung, eine Bielefelder Nachhaltigkeitsstrategie zu erarbeiten.

PDF-Dokument Änderungsantrag zu TOP 14 der Ratssitzung am 11.07.2019: „Bielefelder Nachhaltigkeitsstrategie”

PDF-Dokument Beschlussvorlage "Bielefelder Nachhaltigkeitsstrategie" vom 04.04.2019