Öffentlichkeitsbeteiligung Lärmaktionsplan Bundesschienenwege

Die Öffentlichkeitsbeteiligung des Eisenbahn-Bundesamtes zum Lärmaktionsplan für Bundesschienenwege beginnt 2017.
Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit der Erstellung des Lärmaktionsplanes für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen. Ab sofort ist unter www.laermaktionsplanung-schiene.de die Informationsplattform des Eisenbahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung geöffnet.

Vom 30. Juni bis 25. August 2017 läuft die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung. PDF-Dokument  [68 KB]Nähere Informationen.

Kontakt

Eisenbahn-Bundesamt
Heinemannstraße 6
D-53175 Bonn
Tel. 0228 9826-0
E-MailE-Mail

Externer LinkEisenbahn-Bundesamt
Externer LinkLärmaktionsplanung Schiene


Deutsche Bahn präsentiert Lärmsanierung an Bielefelder Bahnstrecken

In Heepen fand jetzt ein öffentlicher Informationsabend mit der planenden und bauausführenden DB Netz AG statt. Die vorgesehenen Lärmschutzmaßnahmen wurden Bürgerinnen und Bürgern aus Brake und Schildesche vorgestellt.


Kontakt

Umweltamt
Elke Bernauer
Tel. 0521 51-6572
Fax 0521 51-3395
E-MailE-Mail

Dokumente



Verfahren zur Lärmsanierung des Schienenweges 2016 gestartet

Im freiwilligen Lärmsanierungsprogramm des Bundes stehen seit 2016 für die Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen im bestehenden Schienennetz 150 Millionen Euro zur Verfügung. Im Gesamtkonzept der Strecken mit dringendem Sanierungsbedarf sind die Personenzugstrecke 1700 Hannover – Hamm und die Güterzugstrecke 2990 Minden - Hamm enthalten. In Bielefeld wird in den nächsten Jahren im Bereich der 20 Kilometer langen Ortsdurchfahrt die Lärmsanierung durchgeführt.
Die Planungen im Sanierungsabschnitt 1 Nord haben begonnen. Welche Lärmsanierungsmaßnahmen die DB Netz AG aktuell vorsieht, zeigen die Planunterlagen, an denen derzeit die Träger öffentlicher Belange beteiligt sind.