Verfahren zur Lärmsanierung des Schienenweges 2016 gestartet

Im freiwilligen Lärmsanierungsprogramm des Bundes stehen seit 2016 für die Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen im bestehenden Schienennetz 150 Millionen Euro zur Verfügung. Im Gesamtkonzept der Strecken mit dringendem Sanierungsbedarf sind die Personenzugstrecke 1700 Hannover – Hamm und die Güterzugstrecke 2990 Minden - Hamm enthalten. In Bielefeld wird in den nächsten Jahren im Bereich der 20 Kilometer langen Ortsdurchfahrt die Lärmsanierung durchgeführt.
Die Planungen im Sanierungsabschnitt 1 Nord haben begonnen. Welche Lärmsanierungsmaßnahmen die DB Netz AG aktuell vorsieht, zeigen die Planunterlagen, an denen derzeit die Träger öffentlicher Belange beteiligt sind.


DB informiert

Am 18. Januar 2017 findet ab 18:30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Heepen, Alter Postweg 33, 33719 Bielefeld, eine Vorstellung der Maßnahmen für die Öffentlichkeit durch einen Vertreter der Deutschen Bahn statt.



Kontakt

Umweltamt
Elke Bernauer
Tel. 0521 51-6572
Fax 0521 51-3395
E-MailE-Mail