Natur und Landschaft


Die Stadt Bielefeld, eingebettet in die drei großen Landschaftsräume Senne/Ostmünsterland, Teutoburger Wald und Ravensberger Hügelland, ist eine Großstadt mit einem noch vergleichsweise hohen Anteil an unbebauter, freier Landschaft. Diese erfüllt wichtige Funktionen sowohl in Bezug auf die Gesundheit und Erholung der Bielefelder Bevölkerung als auch als Lebensraum für wildlebende Pflanzen und Tiere und damit für den Artenschutz. Gleichzeitig wird sie als land- und forstwirtschaftliche Fläche genutzt und dient als Reservefläche für zukünftige Siedlungsentwicklung.

Die Landschaft ist im Ballungsraum Bielefeld Belastungen durch hohen Siedlungsdruck und Ausbau der Infrastruktur sowie in Teilen der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung ausgesetzt. Trotz dieser Belastungen sind schutz- und erhaltungswürdige Naturräume vorhanden. Hierzu zählen der Teutoburger Wald, das Sieksystem des Ravensberger Hügellandes, die Kulturlandschaftsbereiche im Osten sowie die Bachauen und Wälder des Bielefelder Südens. Diese Landschaft zu erhalten und zu entwickeln ist eine Aufgabe des Umweltamtes. Wichtigstes Instrument zum Schutz von Natur und Landschaft sind die Landschaftspläne, in denen Landschaftsschutzgebiete und Naturschutzgebiete festgesetzt wurden. Darüber hinaus sind größere Teilbereiche des Teutoburger Waldes als Bestandteil eines europaweiten, zusammenhängenden Schutzgebietssystems, genannt Natura 2000, zusätzlich geschützt. Auch die Sparrenburg wird wegen ihres bedeutsamen Fledermausvorkommens auf der Grundlage der FFH-Richtlinie in dieses europäische Schutzgebietssystem einbezogen werden.

Aufgabe der Stadt Bielefeld ist es, neben der Ausweisung von Schutzgebieten, die Entwicklung von Natur und Landschaft über die Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie über öffentliche Förderprogramme und den Vertragsnaturschutz zu steuern. Im Zusammenhang mit Genehmigungsverfahren hat die untere Landschaftsbehörde den gesetzlichen Auftrag, darauf hinzuwirken, dass unnötige Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft vermieden oder vermindert werden. Bei Genehmigung eines Vorhabens ist der Vorhabenträger gesetzlich verpflichtet, die durch die Umsetzung seines Vorhabens bedingten Beeinträchtigung von Natur und Landschaft auszugleichen (Eingriffe in Natur und Landschaft).

Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben wird die untere Landschaftsbehörde vom Landschaftsbeirat unterstützt. Weiterhin achten vor Ort ehrenamtlich beauftragte Personen als Landschaftswacht auf den Schutz der Landschaft.

Weitere Bielefelder Links zu Natur und Landschaft

  • Externer LinkBund für Umwelt und Naturschutz (BUND - Bielefeld)
    Die lokalen Seiten des BUND - Bielefeld
  • Externer LinkSenne-Portal
    Ein Internetportal für Erholung in der Senne und im Teutoburger Wald im Einklang mit der Natur
  • Externer LinkStiftung Rieselfelder Windel
    Informationen zum größten privaten Naturreservat und Naherholungsgebiet in Bielefeld, den ehemaligen Rieselfeldern in Bielefeld-Senne/Windelsbleiche. Ein Eldorado für Natur- und Vogelfreunde!
  • Externer LinkNaturwissenschaftlicher Verein für Bielefeld und Umgegend e.V.
    Einer der größten und aktivsten naturforschenden Vereinigungen in Deutschland mit 800 Mitgliedern.
  • Externer LinkBiologische Station Güterloh/Bielefeld e.V.
    Wir betreuen Naturschutzgebiete der Stadt Bielefeld, erheben Daten zu Flora und Fauna, beraten zuständige Fachbehörden etc.
  • Externer LinkNaturschutzbund Deutschland e.V. - Stadtverband Bielefeld
    Die lokalen Seiten des NABU.
  • Externer LinkNaturschutzzentrum Senne e.V.
    Dieser gemeinnützige Verein tritt für den Schutz, die Erhaltung und Entwicklung der Sennelandschaft ein.
  • Externer LinkBielefelder NaturSchule
    Gemeinsames Veranstaltungsprogramm verschiedener nichtstaatlicher Bildungseinrichtungen in Bielefeld, die sich zum Arbeitskreis Naturpädagogik Bielefeld zusammengeschlossen haben.
  • Externer LinkNaturpark Teutoburger Wald
    Informationen zum Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge, der auch den östlichen Teutoburger Wald ab der Sparrenburg umfasst.
  • Externer LinkNaturpark TERRA.vita UNESCO Global Geopark
    Informationen zum Natur- und Geopark "TERRA.vita", auf dessen Gebiet sich der westliche Teutoburger Wald ab der Galgenheide befindet.