Landschaftspark Jerrendorf

Südlich der Bahnlinie im nördlichen Talraum, westlich des Jerrendorfweges wurde zwischen 2008 und 2014 eine Deponie für Oberseeschlamm und Boden angelegt, die mittlerweile mit Wiesen und Gehölzen rekultiviert und mit einem markanten Aussichtspunkt und Findlingsgarten gestaltet wurde.

Alle hier gezeigten 125 Granitfindlinge stammen von Ort und Stelle. Eine Ausnahme bilden einige Kalksteinblöcke, die aus einer Baumaßnahme in der Nähe des Bielefelder Hauptbahnhofs sind. Von drei Stellen aus kann das Plateau über Fußwege erreicht werden. Besonders beeindruckend ist bei guter Fernsicht der attraktive Panoramablick vom Lippischen Bergland über das Ravensberger Hügelland und den Teutoburger Wald mit Hermannsdenkmal bis zur Bielefelder Universität.